Das Jahr 2021

CC BY 2.0 D. Sharon Pruitt

​2021 fing mit der Pandemie an, und es endet mit der Pandemie. Das ist erschreckend, den obwohl wir den Übertragungsweg genau kennen, sogar eine Impfung zum Schutz haben, ist es uns nicht gelungen, die Pandemie zu besiegen. Im Gegenteil, durch Mutationen und menschlichen Unverstand haben wir es geschafft, den Zustand sogar zu verschlechtern.

Politik

Da passt die Aussage des Gesundheitsministers von NRW Karl-Josef Laumann (CDU) natürlich perfekt ins Bild:

„Ich habe heute noch eine Expertise aus dem Gesundheitsamt in Köln bekommen, die noch ganz klar sagen: Das Neue an dieser Omikron-Variante ist, dass sie sich nicht nur durch Tröpfchen überträgt, sondern dass sie sich auch ähnlich wie Masern durch die Luft überträgt.“

Tatsächlich wissen wir allerdings schon seit Mai 2020, dass sich das Coronavirus, und zwar alle Varianten, über Aerosole übertragt. Es gab Vorwürfe, vor allem von CDU-Politikern, das man doch den Kontext beachten solle. Doch selbst, wenn man sich das ganze Interview anhört, ändert sich an dieser Aussage nichts.

Dieser Mann ist seit 2017 Gesundheitsminister in NRW, und seit 2 Jahren gibt es die Pandemie. Wenn sich das Coronavirus nicht über Aerosole verbreitet, sondern wie von ihm gesagt über Tröpfchen, dann müssten wir alle Handschuhe tragen statt Masken. Ich habe keine Ahnung, wie solche Menschen überhaupt ein Amt bekommen. Übrigens stehen im Landtag von NRW 41 Luftfilteranlagen. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Derselbe Minister hat übrigens auch gesagt:

„Lieber Impfen als Golf zu spielen:“

Allerdings ist er nicht der einzige Politiker, der sich 2021 entweder als dumm, pietätlos oder einfach nur als völlig daneben erwiesen hat.

Armin Laschet ist so ein Politiker, auf den wohl alle drei Punkte zutreffen. Es ist stark anzunehmen, dass er der CDU die Niederlage bei der Bundestagswahl eingebrockt hat. Ich bin ziemlich sicher, wäre Angela Merkel noch einmal angetreten, die CDU würde wieder regieren.

So aber geht Angela Merkel in Rente und die CDU/CSU in die Opposition. 16 Jahre war sie an der Spitze der Nation als Kanzlerin. Eine Wissenschaftlerin, was immer wieder zu merken war. Ich bin längst nicht mit allem, was unter Ihrer Ägide passiert ist, einverstanden. Aber blamiert hat sie uns nicht. Andere hätten und haben das dafür mit großem Eifer übernommen. Das ein Großteil dabei aus den Reihen der CDU/CSU, aber auch der FDP und der AFD kamen, hat sicher zum Wahlergebnis beigetragen.

Festzustellen ist, dass Korruption in Deutschland in der Zwischenzeit allenfalls noch als Kavaliersdelikt anzusehen ist. Die Skandale waren reichlich. Wirkliche Konsequenzen hatten sie nicht. Von Cum-Ex über Maskenskandale, bis hin zum Einsatz von Brechmitteln mit Todesfolge, all das hatte kaum oder keine Konsequenzen. Dass ein Bundesverkehrsminister dem Bundesland, aus dem er stammt, Unmengen an Geld zuschanzt… Schwamm drüber. Zwar wurden die Gesetze (in Sachen Korruption) verschärft in diesem Jahr, aber wirkliche Auswirkungen habe ich noch keine gesehen.

Jetzt haben wir die sogenannte Ampel als Regierung

Und eine Ihrer ersten Amtshandlungen war es, die Diäten zu erhöhen und auch Hartz 4. Hartz 4 allerdings deutlich unter dem Inflationssatz. Ganze 3 € pro Monat gibt es mehr. Die Preissteigerungen vor allem im Energiebereich, also Strom und Gas, aber auch im Bereich der Lebensmittel, machen die Erhöhung zu einer Farce. Es heißt, eine neue Regierung hat 100 Tage, bevor man sie kritisieren sollte. Aber ganz ehrlich, das darf schon jetzt bemängelt werden.

Und dann ist da noch die Sache mit dem Klima. Groß waren die Erwartungen, sogar sehr groß. Nun ja, groß ist auch die Ernüchterung. Fridays for Future hat schon angekündigt, wieder auf die Straße gehen zu wollen. Das angestrebte Ziel von maximal 1,5 Grad, es wird ganz sicher nicht erreicht. Und das, wo doch das Hochwasser im Ahrtal 134 Tote verursacht hat, und „plötzlich“ klar geworden ist, es ist eine Klimakatastrophe und kein Wandel mehr, und sie betrifft auch Deutschland, ganz direkt und unmittelbar.

Warten wir also ab, was das neue Jahr bringt. Ob das taktische Wählen wirklich so gut war, oder es nicht doch besser ist, eventuell auch mal einer vermeintlich kleinen Partei die Stimme zu geben, wenn diese einem mehr entspricht!


Medizin

Anders als die Politik hat die Medizin geliefert. Diverse Impfstoffe wurden fertig und zugelassen und sind wirksam. Und im Gegensatz zu den vielen Falschaussagen und Fehlentscheidungen der Politik haben sich die meisten Mediziner solche Blößen nicht gegeben. Zu nennen sind hier: Sandra Cisek (Virologin), Melanie Brinkmann (Virologin), Christian Drosten (Virologe) und Lothar H. Wieler (Chef Robert Koch Institut). Unvergessen seine Brandrede.

Zuletzt seien 0,8 Prozent der Erkrankten gestorben. Das bedeute, dass von den mehr als 50.000 Infizierten pro Tag in den nächsten Wochen 400 sterben würden. „Daran gibt es nichts mehr zu ändern.“

Es wird viel diskutiert darüber, ob das Freigeben von Patenten, die Lage (Pandemie) in der Welt verbessern würde. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr gering, denn es handelt sich nicht um ein Patent. Sondern um sehr viele, über die ganze Welt verstreut. Dazu kommt, dass mRNA-Impfstoffe nicht einfach mal so hergestellt werden können. Das technische Know-How, dass für eine solche Fabrik erforderlich ist, hat längst nicht jeder. Und kein Patent der Welt baut eine solche Fabrik.

Allerdings, viele Forschungen in diesem Bereich wurden mit teils erheblicher staatlicher Hilfe finanziert. Hier wäre darüber nachzudenken, ob der Staat in solchen Fällen nicht am eventuellen Gewinn beteiligt werden sollte!


Gesellschaft

Die Gesellschaft, das sind wir. Wir alle! Und wir haben uns in diesem Jahr wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Zwar gab es speziell im Bereich Medizin/Gesundheit sehr viele positive Ausschläge. Aber wie so oft bleiben eher die negativen Dinge im Gedächtnis. Gewalt überall. Gegen Journalisten, Antifaschisten (vermeintliche Linke), verbale Entgleisungen.  Antisemitismus, der von höchsten Stellen im Staat nicht geahndet wird. Neonazis, die schalten und walten können, ohne das der Staat eingreift. Und dann wir, die das alles wissen, aber nicht wirklich was tun.

Doch, tatsächlich braucht es hierfür Mut! Den Mut aufzustehen und einem anderen beizustehen. Den Mut, sich für ein Thema zu engagieren. Adolph Kolping hat gesagt:

„Wer Mut zeigt, macht Mut.“

Sich zu informieren, seine soziale und mediale Kompetenz zu stärken, können erste Schritte in die richtige Richtung sein.

Als vor Jahren die sogenannte „Pisa-Studie (Schulleistungsuntersuchungen)“ in den Brennpunkt geriet, hieß es, so schlimm sei das ja nicht. Deutschland hat nämlich sehr schlecht abgeschnitten. Genauer gesagt:

  • Lehrerausbildung: Platz 76 von 78  (Jahr 2018)
  • Digitale Lernplattformen: Platz 66 von 78 (ebenfalls 2018)

Kurz: Bildung in Deutschland ist im Vergleich zur Welt schlecht.

Und so wundert es nicht, wenn Menschen plötzlich auf der Straße gegen Maßnahmen demonstrieren, die völlig logisch und sinnvoll sind. Die Argumente sind dabei teilweise mehr als hanebüchen. Hier kommt natürlich der Umstand, dass Neonazis mit allen Mitteln versuchen, den Staat zu destabilisieren, hinzu. Für sie ist das ein gefundenes Fressen.

Es wird Zeit, für ein einheitliches Bildungskonzept, aber auch für einheitliche Gesundheitsregeln. Dummheit und Viren kennen keine Landesgrenzen.


Polizei

Falls sie hier, wie ich, auf diesem Bild keine Polizisten sehen, verstehen sie vielleicht, was ich meine.

Sie gehören zur Exekutive in Deutschland. Sie ist die physische Verkörperung des Gewaltmonopols des Staates. Und hier liegt einiges im Argen!

Es gibt keine unabhängige Kontrolle, und auf dem rechten Auge sind fast alle Behörden und eben auch die Polizei blind. So reiht sich ein Einzelfall an den nächsten. Verwundert es, wenn ich sage, dass ausgerechnet NRW mit dem Innenminister Reul (CDU), hier einen Spitzenplatz einnimmt?

Der Ministerpräsident in diesem Bundesland war übrigens ein gewisser Armin Laschet (CDU). Ich bin weit davon entfernt, zu sagen, dass die Polizei abgeschafft werden muss. Im Gegenteil. Wir sind noch weit davon entfernt. Wir morden, stehlen, rauben noch völlig ungeniert. Und nicht selten völlig ohne Gewissensbisse. Polizei ist dringend nötig. Aber sie ist auch nicht unfehlbar. Und einige Tendenzen sind, wie ich persönlich finde, sehr gefährlich.

Völlig übertriebene Gewalt gegen vermeintlich „Linke“ Demonstranten. Rassismus und Antisemitismus. Das alles gibt es, völlig ohne Frage. Die Polizei ist genau so ein Querschnitt der Gesellschaft, wie alles andere auch. Aber die Ansprüche an sie sind erheblich höher als an andere. Es wird Zeit, dass dem auch von unabhängigen Stellen Rechnung getragen wird.

Und es wird Zeit, dass der Einfluss der Politik auf die Polizei deutlich zurückgefahren wird! Hier sehe ich eine der größten Gefahren überhaupt. Nicht auszudenken, was passiert, wenn Neonazis über die Polizei verfügen können.


Gewinner und Verlierer

  • Angela Merkel ist eine Gewinnerin. Selbst bei Ihrem Abgang hat sie es der innerparteilichen Konkurrenz gezeigt.
  • Sahra Wagenknecht, die Ikone der Linken wird zur Last. Sie gehört ganz klar zu den Verlierern. Sie war eine brillante Frau mit messerscharfem Verstand. Aber die Auseinandersetzungen sowohl innerparteilich wie auch im Wettbewerb mit den anderen Parteien scheint Ihren Tribut zu fordern.
  • Armin Laschet, vom Ministerpräsidenten über den Kanzlerkandidaten zum Wahlverlierer und niemand. Es ist mir bis heute ein Rätsel, wie jemand, der so lange im Rampenlicht gestanden hat, nicht wusste, wann er in der Öffentlichkeit lachen darf und wann nicht.
  • Sandra Cisek, Christian Drosten, Melanie Brinkmann und Lothar H. Wieler sind die Gewinner im Bereich Medizin. Klar, ohne Umschweife, wissenschaftlich trocken und unmissverständlich. Ein Lichtblick.
  • Claudia Kemfert und Volker Quaschning im Bereich Energie sind unermüdliche Mahner für die Umwelt und das Klima und verdienen höchste Anerkennung.
  • Über Journalisten gibt es leider nicht viel Erfreuliches zu berichten. Mai Thi Nguyen-Kim ist eine Ausnahme. Sie ist DIE Wissenschaftsjournalistin und eine der Gewinnerinnen dieses Jahres.
  • Julian Reichelt (Axel Springer Verlag) ist der Verlierer des Jahres. Er habe “Berufliches und Privates nicht klar getrennt”. Eine interessante Umschreibung für Machtmissbrauch und sexuelles Fehlverhalten.
  • Karl Lauterbach ist der politische Gewinner des Jahres. Das „Volk“ wollte ihn. Vorgesehen war er wohl eher nicht. Ob er allerdings ein Gewinner bleibt, ist fraglich. Denn schon stellt er die Aussagen des RKI in Frage. Und den dringend nötigen Lockdown über Weihnachten hat er ausgeschlossen.

Fazit

Es war ein sehr abwechslungsreiches Jahr. Jede Menge Entscheidungen, politische, gesundheitliche und wohl bei vielen auch private. Auch ich habe einige Entscheidungen getroffen. Und ich bin schon jetzt froh darüber.

Ich habe mir einen Teil Freiheit zurückgeholt. Ein politisches Amt in einer Partei, das ist längst nicht so toll, wie viele vielleicht denken. Und ich bin ganz sicher, das trifft auf alle Parteien zu.

Ich habe vieles gelernt dieses Jahr. Über mich, die Menschen in der Partei, die Menschen überhaupt. Wie wichtig soziale Kontakte sind. Freunde zu haben. Auf wen man sich verlassen kann und auf wen nicht. Und wie wichtig es ist, dass wir gesund sind.

In dem Sinne bleiben sie gesund und möge 2022 ein besseres Jahr werden!

Ullrich Slusarczyk

About

Ullrich Slusarczyk 1963 in West-Berlin geboren. Jetzt in Hannover. Sehr viel gemacht im Leben und sehr viel gesehen. Schreibe gerne. Bin für direkte Sprache bekannt, manchmal berüchtigt. Halte nichts davon, Fakten auf einem DIN A4 Blatt breitzutreten, wenn das Wort „Idiot“ ausreicht. Schreibe jetzt hier die Kolumne hauptsächlich. Meine Themen sind: Gesundheit, Digitalisierung, Urheberrecht und Energie. Ich bin kein Wissenschaftler, logisches Arbeiten und Denken ist mir aber nicht fremd. Bin ein Wissenschaftsfan. Lese Science Fiction. Habe Karl May gelesen, aber auch Antoine de Saint-Exupéry oder Stanislav Lem.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Newsletter

Um unseren Newsletter zu abonnieren geht bitte auf diese Seite und abonniert die Liste.

Archiv aller Artikel