Von Wellen und Versagen

Bullauge

November 2021. Seit fast 2 Jahren leben wir mit einem Virus namens SARS-CoV-2. Er verursacht die Pandemie, die uns seitdem im Griff hat. Zurzeit befinden wir uns in der vierten Welle der Pandemie. Und diese vierte Welle ist Zeichen des Versagens, der Inkompetenz, menschlicher Dummheit und Arroganz.

Dabei starteten wir furios. In kürzester Zeit wurde von der Wissenschaft, in Person von Dr. Drosten, ein Test (PCR-Test) entwickelt, der zuverlässig feststellen konnte, ob jemand infiziert ist oder nicht. Und am 21.12.2020, nicht mal ein Jahr später, wurde der Impfstoff Cominarty (Biontech/Pfizer) zugelassen als Impfstoff. Deutschland hatte nachdrücklich gezeigt, was seine Wissenschaft zu leisten imstande ist.

Doch was dann folgte, ist eine Chronologie des Versagens. Und heute hat Deutschland die höchste 7-Tages Inzidenz der Welt. Werden Reisewarnungen ausgesprochen. Risikoland diesmal nicht die anderen, sondern Deutschland.

Doch wie konnte das passieren?

Es wäre leicht, den PolitikerInnen die Schuld zu geben, doch so einfach ist es nicht. Tatsächlich haben die Medien ebenfalls tatkräftig mitgeholfen. Aber auch wir, die Menschen in diesem Land haben versagt. Wir sind wohlstandsverwahrlost. Kennen kein Maß mehr. Nur noch ich ich ich. Nur noch wenige von uns wissen, was Hunger ist oder wie der Tod aussieht. Wir leben seit 76 Jahren in Frieden. Und es scheint, als wenn uns das nicht bekommt. Der Staat, unsere Nachbarn, sie alle sind uns egal. Die „Geiz ist Geil“ Mentalität, das Ausleben des eigenen Egos bis zum Exzess, all das hat uns an diesen Punkt gebracht.

Politik:

Aber fangen wir mit den PolitikerInnen an. Sie sind die Hauptschuldigen an diesem Desaster. Gesundheitsminister, die behaupten, es hätte keine Impfpflicht in Deutschland gegeben und damit eine Unwissenheit zur Schau tragen, die von Ihren vielen Entscheidungen bestätigt werden. MinisterpräsidentInnen, die eigene Entscheidungen treffen, als wenn das Virus von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Verhalten hätte. Das namentliche Aufführen aller würde diesen Artikel sprengen, daher verkneife ich mir das. Diese völlige Abkehr von dem, was die Wissenschaft sagt, also genau die, die so fulminant vorgelegt hat, ist schon interessant. Und zu meinem großen Bedauern muss ich sagen, der ich selbst Politiker bin, ich kann verstehen, warum die Menschen politikmüde sind, uns als PolitikerInnen nicht trauen, und wir so einen schlechten Ruf haben.

Wir nehmen Zahlen als Maßstab, um Warnstufen auszurufen, die eine Verzögerung von 2 Wochen haben. Wir schicken Kinder in Schulen und Kitas, ohne für Lüftungsanlagen mit Virenfilterung zu sorgen. Wohl wissend, dass die Kinder den Virus nach Hause bringen, Ihre Eltern, Großeltern, Lehrpersonal und Kindergartenpersonal anstecken. Und das alles auf Anordnung der Politik.

Wer jetzt gehofft hätte, mit der neuen Bundesregierung wird alles besser, sieht sich getäuscht. Der Politiker, dem wohl alle problemlos das Gesundheitsministerium zutrauen, wird es wohl nicht, zumindest wenn man den Gerüchten trauen darf.

Und jetzt sind wir in der vierten Welle. Und es ist die bisher schlimmste Welle. Die Chance, dass diesmal unser Gesundheitssystem kollabiert ist groß. Wenn man den Zahlen glauben darf, sind in diesem Jahr mehr als 4000 Fachkräfte dem Gesundheitswesen verloren gegangen. Gekündigt, weil im Stich gelassen. Übermenschliches geleistet, aber mit Almosen abgespeist. Das Helfersyndrom ausgenutzt eben bis zum Zusammenbruch, und jetzt großformatige Anzeigen schalten, dass man Personal sucht. Wie lange wird es wohl dauern, bis die meisten Angestellten eines Krankenhauses nicht mehr aus Deutschland sind oder das Krankenhaus mangels Personal schließen muss? Die Grenze von 100.000 Toten ist überschritten. Und wenn man den Statistikern glauben darf, dann könnte es sein, dass sich diese Zahl problemlos verdoppelt.

Medien:

Und welchen Anteil haben die Medien an diesem Desaster? Da sind die diversen Verlage, Fernseh- und Radiosender, die den CoronaleugnerInnen, ImpfgegnerInnen und WissenschaftsfeindInnen eine Plattform geboten haben und damit passiv dazu beigetragen haben, dass zum Beispiel unsere Impfquote so niedrig ist. Die einem Philosophen prominenten Platz einräumen, damit dieser verkünden kann, dass er seine Kinder nicht impfen lassen würde. Aber da sind auch Medien wie der Axel-Springer-Verlag, der aktiv alles versucht, diese Pandemie am Laufen zu halten. Mit permanenter Wissenschaftsleugnung, persönlichen Angriffen auf WissenschaftlerInnen und PolitikerInnen, die sich bemühen, den Menschen zu helfen. Sie verbreiten Lügen ohne Ende, geben allen möglichen Menschen die Möglichkeit, sich zu produzieren. Solange es gegen die Politik oder Wissenschaft geht. Und auch die großen Social Media Konzerne haben viel zu spät reagiert und den gezielten Fehlinformationen einen Riegel vorgeschoben. Teilweise haben sie noch immer Plattformen, wie zum Beispiel auf Telegram. Und so sind ausgerechnet wir, die Deutschen jetzt die, die so schlecht dastehen.

Justiz und Polizei:

Und dann sind da noch die Justiz und die Polizei zu nennen. Sie haben sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Da werden Demos gegen Coronamaßnahmen gestattet und von der Polizei sogar beschützt, obwohl sie genau von diesen Demonstranten angegriffen werden. Dass die Demonstrationen von den diversen Neonaziorganisationen wie z.B. dem Dritten Weg missbraucht werden, ist dabei selbst für Blinde zu erkennen. Und im Gegenzug werden Gegendemos von der Polizei abgedrängt, sogar angegriffen oder die Angriffe von Neonazis nur halbherzig bis gar nicht unterbunden. Und die Justiz sieht zu. Niemand wird bestraft.

Das Runterreißen einer Maske und sogar Anspucken bleibt folgenlos. MaskenverweigererInnen in einem Zug, Bus oder Geschäft gehören bestraft. Angriffe auf andere sind eine Tätlichkeit, vielleicht sogar Körperverletzung. Aber nichts davon wurde bisher bestraft. Vielleicht ist es ja mit der Gewaltenteilung in Deutschland doch nicht mehr so optimal und weder die Polizei noch die Justiz wirklich frei von politischer Beeinflussung.

Wir:

Und zu guter Letzt wir. Wir, die BürgerInnen, die Menschen dieses Landes. Wir sind an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten. Es ist noch nicht lange her, da haben wir uns über die Amerikaner und Engländer lustig gemacht. Und jetzt schüttelt man weltweit den Kopf über uns.

Wir sind eine Neid zerfressene Gesellschaft, die dem anderen das Brot nicht gönnt. Sich selbst für unfehlbar hält und alle anderen allenfalls duldet. Ich finde, wir haben diese vierte Welle und wohl auch die folgende fünfte Welle verdient. Denn wir gehen nicht konsequent genug gegen die vor, die Wissenschaft leugnen, die sich über das Wohl der Gesellschaft stellen. Was wäre, wenn es eine Demo “für” Coronamaßnahmen geben würde? Was, wenn die Politik endlich Beschlüsse fasst, die diese Pandemie nach 2 Jahren beenden. Schön wärs, allein mir fehlt der Glaube.

In diesem Sinne bleiben sie gesund!

Ullrich Slusarczyk

About

Ullrich Slusarczyk 1963 in West-Berlin geboren. Jetzt in Hannover. Sehr viel gemacht im Leben und sehr viel gesehen. Schreibe gerne. Bin für direkte Sprache bekannt, manchmal berüchtigt. Halte nichts davon, Fakten auf einem DIN A4 Blatt breitzutreten, wenn das Wort „Idiot“ ausreicht. Schreibe jetzt hier die Kolumne hauptsächlich. Meine Themen sind: Gesundheit, Digitalisierung, Urheberrecht und Energie. Ich bin kein Wissenschaftler, logisches Arbeiten und Denken ist mir aber nicht fremd. Bin ein Wissenschaftsfan. Lese Science Fiction. Habe Karl May gelesen, aber auch Antoine de Saint-Exupéry oder Stanislav Lem.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel