Wer einmal lügt…

Bullaugedem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht. So habe ich das von meiner Mutter gelernt. Nur um im Laufe meines Lebens dann festzustellen, dass Lügen zum Alltag gehört. Da stellt sich natürlich die Frage, wie ist das bei PolitikernInnen? Im Bundestag darf man andere PolitikerInnen schon mal nicht „LügnerInnen“ nennen. Das gibt einen Ordnungsruf. Aber hilft das? Die Antwort lautet nein.

Es ist der 10.11.2021. Die vierte Welle (Corona) ist im vollen Gange.

Die Inzidenzen explodieren. Und dann kommt er, Markus Söder, seines Zeichens Ministerpräsident von Bayern und beinah Kanzlerkandidat, und gibt in der Sendung kontrovers vom BR ein Statement zum besten: Zitat: „Es ist ja sehr beeindruckend, dass nahezu alle Virologen, Epidemiologen und Wissenschaftler auch die Wirkung dieser neuen Welle in ihrer Wucht und Geschwindigkeit nicht richtig eingeschätzt haben. Wir haben ja schon vor etlichen Tagen immer wieder nachgefragt.“ Zitat Ende. Egal, wie ich es drehe und wende, aber das ist eine Lüge. Ich könnte jetzt die diversen Beweise anführen, zig verschiedene Wissenschaftler zitieren, aber ich beschränke mich auf das RKI, denn das Widerlegen der Lüge ist nur ein Aspekt und nicht der, der mir wichtig ist. Aber zuerst der Beweis: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/27_21.pdf?__blob=publicationFile Hier gibt das RKI ein Bulletin (Bekanntmachung/Meldung) ab. Das ist ein staatliches Institut. Einzige Aufgabe ist es, genau sowas in Fällen wie eben einer Corona-Pandemie zu erarbeiten.

Das Statement ist vom Juli 2021 und prognostiziert die 300er Inzidenz sogar 2 Wochen früher.

Jetzt könnte ich mich stundenlang über Versagen und Ähnliches auslassen, will ich aber nicht. Ich frage mich, was diese Lüge eigentlich aussagt und welche Wirkung das hat?

Aussagen:

  • Da wäre als Erstes: WissenschaftlerInnen sind unfähig.
  • Als Zweites: Die braucht man nicht zu fragen. Denn wir haben ja immer wieder nachgefragt, und da kam nichts.
  • Als Drittes: Ich bin nicht schuld. Die WissenschaftlerInnen sind es.

Wirkung: Die deutschsprachigen Länder, angeführt von Österreich über die Schweiz nach Deutschland haben weltweit die meisten Impfmuffel und wir belegen Platz 4 bei den Inzidenzen weltweit gemessen an realen Fällen, nicht in Prozenten. Vor uns nur die USA, Großbritannien und Russland. Ein nicht unerheblicher Teil der Impfmuffel lassen sich nicht impfen, weil sie kein Vertrauen in die Wissenschaft haben.

Und wer hat es verursacht? Politiker wie Söder.

Wie? Durch das ständige infrage stellen der Wissenschaft, um vom eigenen Versagen abzulenken. Das Andauernde infrage stellen wissenschaftlicher Aussagen.

All das führt dazu, dass die Menschen der Wissenschaft, und damit auch den WissenschaftlerInnen, nicht mehr vertrauen. Ein absoluter Bärendienst. Aber sich jetzt wundern, warum die Impfquote so schlecht ist.

Ein Verbrennermotor ist schlechter für die Umwelt als ein Elektromotor. Sich impfen zu lassen ist besser, als an Covid-19 zu erkranken. Es gibt noch ein Sprichwort, das ich von meiner Mutter gelernt habe:

Lügen habe kurze Beine. Das heißt: Jede Lüge kommt raus. Manche eher, manche später. In diesem Fall quasi sofort. Und auch das hat eine Wirkung. Den es beschädigt auch das Vertrauen in PolitikerInnen nachhaltig. Es zementiert den Ruf, dass PolitikerInnen ja eh nur lügen. Es führt zu Wahlmüdigkeit und letztendlich zu Wahlniederlagen, wie gerade ja erlebt. Leider ist ein sinkendes Interesse an der Politik alles andere als gut. Vor noch nicht allzu langer Zeit haben wir in Deutschland amüsiert nach Übersee geguckt und uns gefragt, wie ein Mann wie Donald Trump gewählt werden konnte. Aber sind wir wirklich so viel besser? Ich glaube nicht. All unsere regierenden PolitkerInnen haben direkt oder indirekt der AFD zu Sitzen in vielen Parlamenten verholfen. Haben die Klimakatastrophe (Ahrtal) in Deutschland mitzuverantworten. Und sind zu einem nicht unerheblichen Teil auch noch korrupt (Maskenskandal).

Aber in Deutschland wird taktisch gewählt. Weil das ja soviel besser ist, als der Partei die Stimme zu geben, die das vertritt, was ich (der Wähler) denke. Und dann sich über die USA und Großbritannien lustig machen wegen Ihrer PolitikerInnen.

Lustig dabei ist, dass die Welt, und ich meine nicht das journalistische Pamphlet, sich über die vielen Impfmuffel in Deutschland wundert. Vielleicht sind wir ja doch nicht so viel klüger und besser, wie wir gedacht haben.

Ullrich Slusarczyk


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel