Bezirksparteitag in Oberbayern

Alex Kohler – bisherigen und neuer Bezirksvorsitzender in Oberbayern | CC BY Michael Renner

Wenn es ein Thema gab, um das sich der Rechenschaftsbericht des bisherigen Vorstands drehte war es der Umstand, dass die Unterstützung im Wahlkampf sehr dürftig war. Im krassen Kontrast dazu standen die 23 akkreditieren Piraten, die zwar keine Auffbruchstimmung ausstahlten, aber doch für ein “Wir bleiben dran” standen. Die Berichte von fünf verbliebenen Kreisverbänden und leicht rückgängigen Mitgliederzahlen klingen auf jeden Fall danach als halte die Konsolidierungsphase noch an. Tatsächlich stehen die bayrischen Piraten nicht unbedingt glänzend da. Zur anstehenden Landtagswahl müssen alleine in Oberbayern 30 Kandidaten aufgestellt werden. Im ganzen Bezirk gibt es zwar 570 Piraten, ob sich aus deren Kreis aber genug Kandidaten für den Landtag finden ist bei 23 Teilnehmern am Parteitag jedoch keineswegs ausgemacht. Dass 2018 auch Bezirkswahlen in Oberbayern anstehen und für diese Wahl Kandidaten gesucht werden sollte erst später ein Thema werden.

Immerhin: Es gab keinen Engpass als es darum ging die Parteitagsämter zu besetzen und auch an Bewerbern für den Bezirksvorstand herrschte kein Mangel. Die Frage, ob es Änderungsbedarf an der Zusammensetzung des Vorstands gibt wurde von der Versammlung fast schon entrüstet zurückgewiesen. Zum Bezirksvorsitzenden wurde der bisherige Vorsitzende Alex Kohler gewählt, der Gegenkandidat Arnold Schiller verpasste die Wahl um zwei Stimmen.

  • Vorsitzender: Alex Kohler
  • Stellvertreter: Reinhold Deuter
  • Schatzmeister: Dorothea Beinlich
  • Politischen Geschäftsführer: Dr. Olaf Konstantin Krüger
  • Generalsektretär: Nils Brandt
  • Stellvertretender Generalsektretär: Sebastian Haeutle

Die Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden verlief einfacher: Von den zwei Kandidaten zog einer seine Meldung zurück, sodass Reinhold Deuter tatsächlich mit 100% der Stimmen gewählt wurde. Für das Amt des Schatzmeisters gab es nur eine Kandidatin. Dorothea Beinlich bringt für das Amt einige Jahre an Erfahrungen mit. Ihre Vorstellung fiel entsprechend knapp aus, das Ergebnis war mehr als eindeutig: 100% der abgegebenen Stimmen entfielen auf sie. Zum Politischen Geschäftsführer wurde Dr. Olaf Konstantin Krüger gewählt. Fleissige Leser der Flaschenpost kennen ihn als Redakteur. Mit 18 Ja-Stimmen wurde er zum Politischen Geschäftsführer gewählt. Sebastian Haeule und Nils Brandt (besser bekannt als yourrs) standen auf der Liste der Kandidaten für das Amt des Generalsektretärs. Doch der Erste zug zugunsten des Zweiten zurück. So kam es, dass der Wahlleiter mit seinen Wahlhelfern und auch die noch 22 anwesenden Piraten eine einfache Wahl hatten: Nils Brandt wurde mit 15 Ja- und 3 Nein-Stimmen gewählt. Sebastian Haeutle kandidierte dann aber noch als stellvertretender Generalsektretär. Als Beisitzer fiel Daniel Seuffert durch: Bei 20 gültigen Stimmen wurde 9x mit ja, 11x mit nein abgestimmt – womit der Vorstand trotzdem vollständig war.

Ein Parteitag ohne Höhen und Tiefen. Die Teilnehmer wurden auf jeden Fall auf die anstehenden Wahlen eingestimmt. Dies ist die “Take Home Message” für die Piraten in Oberbayern. Programmatische Anträge kamen an diesem Sonntag zu kurz – auch hier geht es wohl darum “Kurs zu halten”.

About Michael Renner

Meine Karriere als Redakteur bei der Piratenpartei startete 2009 beim Bundesnewsletter, aus dem 2010 die Flaschenpost hervor ging. Im Sommer 2012 wurde ich stellvertretender Chefredakteur, Anfang 2014 Chefredakteur. Da die unzähligen Aufgaben an der Spitze der Flaschenpost einen Vollzeitjob in der Freizeit mit sich bringen machte ich nach zwei guten, aber auch stressigen Jahren zwei Schritte zurück und gab die Redaktionsleitung ab. Die gewonnene Freizeit wird in die Familie und mein zweites grosses Hobby, den Amateurfunk, investiert.

Download as ePub


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA