Demonstrationen gegen den Testballon beim Demokratieabbau

Reichstagsgebäude in Berlin | CC BY 2.0 Manele Roser

Kommentare

Ein Kommentar zu Demonstrationen gegen den Testballon beim Demokratieabbau

  1. Am 23. Juni wurde auf Facebook dieser Eintrag https://www.facebook.com/hege.wiedebusch.1/posts/838070636260135?pnref=story veröffentlicht, der sich auf diesen SZ-Artikel http://www.sueddeutsche.de/politik/dresden-enthuellt-1.2530828 bezog und für München eine noch namenlose Fläche zur Benennung als Edward-Snowden-Platz suchte. Dazu war dann der Platz rund um den Fontänen-Teich vor dem Prinz-Carl-Palais als ein Ort mit einer deutlich sichtbaren öffentlichen Wahrnehmbarkeit beschrieben worden, weil sich hier auf der anderen Straßenseite das Konsulat der USA befindet. Die Reaktionen darauf waren ähnlich sparsam wie hier https://www.facebook.com/herbertgerhard.schon.3/posts/488047551371739?pnref=story und nach fünf Wochen ist diese Frage als Wiederholungs-Versuch gut geeignet: Könnten bzw. möchten die Münchner PIRATEN das mediale Sommerloch mit solch einem Platznamen-Thema bespielen?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Fahscheinfrei
  • Feinstaubsensoren
  • Smartgerecht
  • SH-STOPPT-CETA