Feuer und Flamme für Olympia?

Laufbahn im Olympiastadion München | CC BY SA Nicole Britz

Kommentare

Ein Kommentar zu Feuer und Flamme für Olympia?

  1. claus martin schrieb am

    Die Olympischen Spiele haben sich zu einem Industriezweig entwickelt, an dem sehr viele verdienen, die Bürger aber die Verlierer sind, denn sie müssen mit ihren Steuern jahrzehnetelang die Schulden bezahlen.

    Die Bürger haben nichts vom Spitzensport. Das Geld sollte in den Breitensport investiert werden, aber für Schwimmbäder gibt es kein Geld und selbst billige Bolzplätze werden nicht für Kinder und Jugendliche angeboten.

    Die verantwortlichen Politiker wollen sich lieber auf einem Egotrip wie ein Pfau schmücken.

    Deshalb Nein zu den Olympischen Spielen. Erst einmal die Schulden von Hamburg bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Marinke Gindullis ist seit 2012 bei den Piraten aktiv. Sie war eine Architektin der Slogans bei der Bundestagswahl 2013, kandidierte selbst bei der Bezirks- und der Bürgerschaftswahl in Hamburg.

Archiv aller Artikel

  • RLP
  • Werde Demokrat
  • Programmpartei
  • Vogelfutter