18. April Weltweite Aktionen gegen TTIP

bannerbild-stop-ttip

Kommentare

Ein Kommentar zu 18. April Weltweite Aktionen gegen TTIP

  1. Rüdiger schrieb am

    TIPP, TISA, CETA und, TULU und TRALA oder XULU… Wir leben wohl im Zeitalter der Wortschöpfung und letztlich stellt sich nur die Frage was hat die Mehrheit davon? Wollen wir von Firmen unter Druck gesetzt werden können? Nutzt der Konsument seine Möglichkeiten die er hat? Sind die, die sich für eine gute Sache einsetzen weiterhin finanziell frei, oder kippen sie irgendwann? Selbst Denken, selbst Handeln und gelegentlich unberechenbare Meinungen vertreten, das könnte ein Weg zur Erhaltung unserer Freiheit sein! Noch mehr Belastungen und Abgaben? Wenn Amerika ein Freihandelsabkommen möchte, und uns als Freunde sehen möchte oder umgekehrt und wenn Amerika eine NWO will, dann sollten wir längst einen Friedensvertrag haben und sowohl mit Amerika, israel, Russland… eine ähnlich gute Beziehung führen.

    Was läuft tatsächlich? Ich habe jemanden kennengelernt, der berkommt 8,50€/ Std. und arbeitet für eine Zeitarbeitsfirma und die bekommt für ihn 25€/Std. Ich kenne einige, die haben sich von ihrem Partner getrennt. Z.B. hat trotz 4 Kinder, der Mann sein Haus, sein Geld und seinen Job wegen der Scheidung verloren und wurde mit über 60000€ belastet, die er niemals zurückzahlen kann. Dennoch haben Rechtsanwälte und andere Intsitutionierte Firmen daran verdient! Wo profitiert der normal sterbliche von der Produktivität, oder von den Bodenschätzen und anderen natürlichen Ressourcen? Und sei es nur indirekt, dass dieses Geld in Bildung oder Altersvorsorge fließt. Wieviel Eigentum bleibt ohne Zwangsabgaben z.B. Grundsteuer bei weniger als z.B. 3000qm Eigentum? Der Mittelstand löst sich auf, die polarisierung zwischen Arm und Reich wird gefördert. Was passiert mit unseren Steuern? Reichen sie für mehr als für die Zinsen? Und wenn tatsächlich was übrig sein sollte, fließt das Geld in staatliches Allgemeingut? Darf im Rahmen der Privatisierung dort überhaupt Steuergeld verwendet werden? Und ist ein Staat ohne Suveränität überhaupt legitim und handlungsfähig? Wie viele Generationen braucht es noch, bis eine Generation wieder über sich selbst bestimmen darf? Viele Fragen, vielleicht gibt es darauf einige Antworten auch für mich.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA