Ist Verteidigungspolitik ein Thema für Europa?

Defence Matters to Europe, really? | CC BY 3.0 Michael Renner

Kommentare

2 Kommentare zu Ist Verteidigungspolitik ein Thema für Europa?

  1. Rüdiger schrieb am

    Eine Entwicklung kritisch verfolgen das kann ich tun, aber in diesem Fall sollte eine Partei wie beispielsweise die Piraten, die hoffentlich was bewirken will mehr tun, als zuzusehen. Für mich ist es ein “veraltetes System-Problem”, denn ich kann nur Ernten was ich zuvor ausgesät habe. Was es für die Piraten ist, ist mir leider unbekannt. Aalglatte Politik auch wenn sie kritisch verfolgt, fördert die Missstände die sie verfolgt. Eine Politik die nur von einem Anschlag auf den nächsten reagiert ist in jeder Hinsicht sehr bedenklich und sehr sensibel, vielleicht ein Fähnchen im Winde. Es ist unglaublich wohin sich Deutschland und eigentlich alle Länder hinbewegt haben! Ohne eine faire Beteiligung der Menschen! Bei Deutschland würde ich mir wünschen, dass es sich ausschließlich dem Frieden im eigentlichen Sinne des Wortes und der Neutralität widmen würde. Ich finde Deutschland hat aufgrund seiner bitteren Erfahrungen das Recht dazu. Eugen Drevermann und seine Rede kann ich in diesem Zusammenhang immer wieder sehr empfehlen. Für die Ukraine sehe ich das aufgrund der geografischen Lage ganz genauso. Wir leben eine Welt, welche im Vergleich zu früheren Zeiten sensationelle Möglichkeiten bietet und antworten nach alten Schablonen. Ich frage, wo bleiben die kreativen Kräften in der Politik die den Menschen wohl gesonnen sind?

  2. M. S. Europa schrieb am

    Ganz meine Meinung! Es ist mir schon lange geradezu unerklärlich, wie neutral und scheinbar meinungsfrei die Außendarstellung der Piraten in Sachen Außenpolitik ist. Es gibt scheinbar noch nicht einmal einen Anlass zur Diskussion auf diesem Gebiet. Oder will man sich eine solche Diskussion sparen, weil es die eklatanten Meinungsunterschiede die es innerhalb und außerhalb der Partei zu diesem Themenfeld gibt, offenlegen würde. Mir ist – ehrlich gesagt – eine Partei die diskutiert immer lieber, als eine, die Diskussionen möglichst unterm Deckel hält. Wenn die Piraten aber lieber weiter den Deckel drauf halten wollen, bitte sehr, aber vielleicht ist das ja auch mit einer der Gründe, weshalb die Piraten in der Öffentlichkeit nicht mehr wirklich wahr- oder sollte ich sagen ernst genommen werden, weil sie meinen sich diesen “Luxus” erlauben zu können.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA