Bundesweite Piratenkampagne geplant: Fragt euren Bundestagsabgeordneten nach TTIP und CETA

Piratenpartei-Flyer als Schiff |Piratenpartei Deutschland||CC BY 2.0|

Kommentare

Ein Kommentar zu Bundesweite Piratenkampagne geplant: Fragt euren Bundestagsabgeordneten nach TTIP und CETA

  1. claus martin schrieb am

    Wir haben gesehen, wie dilettantisch die Europäische Union bei der Einführung des Euros handelte. ( siehe zum Beispiel Griechenland mit den gefälschten Bilanzen ). Deshalb können wir erwarten, dass bei dem Freihandelsabkommen ähnliche gravierende Fehler gemacht werden. Transparenz ist unbedingt notwendig, denn wir müssen davon ausgehen, dass Lobbyisten massiv korrupte Politiker bestechen werden.Zu diesem Abkommen muss unbedingt eine allgemeine Volksabstimmung in Europa stattfinden. Damit wird eine öffentliche, umfassende und eingehende Diskussion in allen Europäischen Ländern erzwungen. Falls die Politiker weiterhin Geheimniskrämerei betreiben, sollten ausserdem in allen Europäischen Ländern Prozesse geführt werden, mit dem Ziel, dieses Abkommen Jahrzehnte zu verzögern.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA