Die Liberale aus Sicht eines enttäuschten Piraten

Die Versammlungshalle des BPT der Liberalen. CC-BY-SA Peter O. Greza

Kommentare

3 Kommentare zu Die Liberale aus Sicht eines enttäuschten Piraten

  1. Die Piratenpartei sollte sich eine Fusion bzw gemeinsame Wahllisten mit der neuen Liberalen überlegen. Wenn es thematische Überschneidungen gibt dann sollte man auch zusammen arbeiten. Das sollte man evtl mal im Bundesvorstand diskutieren, bin sicher das es da evtl Optionen gäbe.

  2. Hartmut schrieb am

    Finde es schon interessant wenn Leute wie Karim und Canel alles mitgetragen haben in der FDp. Die verbalen Ausfälle von Westerwelle und Co, die programmatische Einsilbigkeit und jetzt wo sie im Bund und in Europa und den Landtagen scheitern wird ne neue Partei gegründet. Wäre mit dem Einzug alles glatt gegangen wären sie immer noch bei der FDP. Glaubwürdig sind ein Großteil der Leute im Vorstand nicht und wenn man so mitbekommt wer dort alles Mitglied ist dann sehe ich jetzt schon ein gescheitertes Projekt bevor es richtig begonnen hat. Gleichwohl fehlt eine liberale Kraft im Parteienspektrum die Neue Liberale ist es jedenfalls nicht. Für die Piraten wird es jetzt nochmals schwerer, die Wahlen in HH und HB werden sollten die NL antreten richtig bitter werden. Ich sehe auch nicht warum man jetzt Piraten in HH oder auch HB wählen sollte nicht vom Programm her und auch nicht vom Personal her. Schaut man sich die letzten Parteitage an dann erkennt man nicht mal mehr Piraten interessieren sich was da so läuft. Sehr einsame Veranstaltungen, aber hey wenn man jahrelang wegschaut und bestimmete Leute und Machenschaften gewähren lässt braucht man sich auch nicht zu wundern wenn die Leute wegbleiben. Vertrauen und Glaubwürdigkeit braucht es vorher ist jede Müh umsonst, leider habe ich da wenig Hoffnung.

  3. Manfred Steffan schrieb am

    Ich habe auch eine Doppelmitgliedschaft PIRATEN und, seit 1.10.2014, Neue Liberale. Entscheidend sind für mich die sozialliberalen Inhalte, egal mit, ohne oder gegen welche Partei. Mal abwarten, wie sich die jeweiligen Parteien entwickeln, vor allem, wie das Sozialprofil der Neuen Liberalen nach Aufstellung des Grundsatzprogramms tatsächlich aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA