Wahlprognose für den Bundesvorstand

Interview | CC BY Michael Renner

Kommentare

5 Kommentare zu Wahlprognose für den Bundesvorstand

  1. Rainer42 schrieb am

    Wurde bei der Umfrage berücksichtigt, ob die Befragten tatsächlich den weiten Weg in (fast) Richtung Berlin antreten? Das könnte noch einiges ändern 🙁

    • Wir gehen davon aus, dass alle Kandidaten ihre Kandidatur ernsthaft betreiben. Unter uns gesagt geben Kandidaten, die weder auf unsere Interivewanfrage, noch auf die vom Krähennest oder dem Dicken Engel reagieren aber zu denken. Wie ernsthaft ist die Bewerbung wohl da gemeint. Denn es ist ja nicht nur das Amt, das später Zeit erfordert, sondern auch die Bewerbungsphase, in der durch Präsenz die Chancen zur Wahl erhöht werden können.

  2. Jürgen Hey schrieb am

    Eines sollten wir immer bedenken, wer sich zuschade ist, die Fragen zu beantworten oder an Herzblatt teilzunehmen, wie wird der in Vorstand arbeiten?

    Das war ein Test den haben einige in meinen Augen nicht bestanden.

    Bis dann LG von Jürgen Hey

  3. janndh schrieb am

    Ich versteh immer noch nicht so ganz warum Halle/Saale als ganz nah an Berlin hingestellt wird?

    Halle ist verkehrstechnisch gesehn wirklich quasi die Mitte von Deutschland,

    Jeder Hesse ist über die A38 sehr schnell dort, ohne Auto aber über die bahn von Kassel ebenso schnell. Die Thüringer habens auch leicht, fast jeder bahnhof hat einen zubringer nach Halle oder Leipzig. Die Sachsen sind auch gut angebunden, von dresden über Leipzig wchnelk machbar.

    Niedersachsen hats auch leicht, je nqch Region entweder über Magdeburg oder Göttingen, Von Bayern her gubts auch genügend gute Strecken.

    Und Berliner müssen auch mindestens einmal umsteigen, entweder in Magdeburg, oder Dessau.

    Viel Zentraler als Halle geht kaum noch. Da waren andere BPT wirklich teurer und schlechter zu erreichen.

    • Moin, danke für die Reiseinformationen. Laut viamichelin.fr liegt zwischen Berlin und Halle eine Strecke von 174km. Mit dem IC ist man laut bahn.de in 1:29h dort. Nehmen wir die Landesbauptstadt des von dir erwähnten Frankfurt: 250km entfernt, mit dem ICE dauert die Fahrt 3:38h. Schauen wir in andere Landeshauptstädte: 224km Strasse oder 2:15h im IC aus Hannover, von München 428km Strasse oder 4:48h im ICE. Erfurt: 126km bzw. 1:11h und Dresden mit 147km bzw. 1:46h.

      Was bleibt von der Behauptung, Halle sei die “verkehrstechnische Mitte Deutschlands”? Nur von Erfurt aus ist Halle besser erreichbar als aus anderen Landeshauptstädten. Aus Dresden ist Halle nur dann günstig zu erreichen, wenn statt der Bahn der Wagen genommen wird. Piraten aus Berlin sind schon nahe am aBPT.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA