Die Grund- und Bürgerrechts-Piratenpartei


Kommentare

10 Kommentare zu Die Grund- und Bürgerrechts-Piratenpartei

  1. Duke schrieb am

    Hallo, eventuell auch mal jemanden (Rechtschreibprüfung?!) vor Veröffentlichung auf Fehler überprüfen lassen. Beispiel: “In der Öffentlichkeitsarbeit werde ich ein Strategieteam aufgebauen.”

  2. Duke schrieb am

    Ergänzend: Außerdem wird asynchrone Kommunikation (E-Mail) “einordenbar”.. (?) …Hilfsmittel zur Verdeutlichung des textlich Gemeinten wie “Smilies/Imoticons” müssen weniger oft… (Smileys/Emoticons) “Zur Zeit” fordert zum Beispiel der AK Soziales von sämtlichen JobCentern aktuelle… (Zurzeit) ….ist ein wichtiges Ziel, die “Stukturen” innerhalb der… (Strukturen)

  3. Hesse schrieb am

    Soso, ich weiß garnicht recht wo ich anfangen soll, am besten mal wohl oben. “In Hessen läuft es inzwischen relativ ruhig und gleichmäßig”: Ja das ist richtig, andere Meinungen werden nicht akzeptiert, Vorstandsamt wird missbraucht um interne Diefferenzen nach aussen zu tragen. Kurz: in Hessen wurden die Mitgliedermeinungen gleichgeschaltet, jahrelang politisch aktive (und damit meine ich nicht Ouzo saufen) Mitglieder gezielt attakiert bis diese ausgetreten sind oder sich zumindest in die Inaktivität zurückgezogen haben.

    “Ernennung von Wahlkampfkoordinatoren, die jeweils für eine bestimmte Anzahl von KVs verantwortlich sind” Hat mit unserem KV noch kein einzigesmal Kontakt aufgenommen… wann ist nochmal die Wahl?

    “Wichtig ist mir bei allem, dass der neue Bundesvorstand ein Miteinander vorlebt. Ich glaube guten Gewissens behaupten zu können, ein guter Teamplayer und auch zur Zusammenarbeit in einem Team mit sehr unterschiedlich tickenden Mitgliedern fähig zu sein.” HAHAHA, siehe oben, ok stimmt nicht ganz, schwätzen kann er gut und gibt den Leuten erstmal das Gefühl gehört zuwerden, aber nur um sie dann schlussendlich auszuschalten…

    notmybuvo

  4. Kristos schrieb am

    Hallo Andy, Danke erstmal das Du Deine Meinung hier kund tust. Schade das Du diese Meinung nicht in einer LaVo Sitzung eingebracht hast, und auch was dafür getan hast was aus Deiner Sicht zu verbessern. Aus meiner Sicht können wir nur Rahmenbedingungen anbieten. Wenn Du der bist den ich denke der es ist, hast Du gewissentlich alle Einladungen zu den Konferenzen abgelehnt. Und dich auch nicht weiter eingebracht. Diejenigen von denen Du wohl hier sprichst sind nach dem letzten LPT gegangen. Ob ich schwätzen kann oder Reden, das Weiß ich nicht. Ich betrachte den LV mom als gut Arbeitend an. Wer sich einbringen möchte kann es. Wer es nicht möchte. Macht es nicht.

    Das Du mich hier angreifst, soll mir persönlich Recht sein.

    Allerdings das Du den Wahlkampkoordinator angreifst, finde ich eine Unverschämtheit. Du warst weder im Wahrenager, noch warst Du in der Lage eine Bestellung für deinen KV zu Organisieren. Also fass Dich mal erstmal an die Eigenen Nase. Bevor Du Leute angreifst.

    Und ich hoffe ich höre oder sehe Dich auf der nächsten Konferenz. So das Du Produktiv an Deiner Vorstellung mitarbeiten kannst.

    LG

    Kristos

  5. Helmut Seguin schrieb am

    Kristos macht Mut, ist allemal den Weg nach Halle wert und lockt vielleicht ein paar liberale Fluchthühner zurück nach Hause ? Alles Beste, helmut

  6. Age schrieb am

    Hallo Kristos,

    na solange du dann nicht während der Kandidatur auf der Bühne stehst und erzählst mit wem du alles nicht politisch in einem Vorstand zusammen arbeiten kannst, ist ja alles gut. Nicht? An deinem Gewissen solltest du aber noch ein wenig arbeiten.

    In diesem Sinne, ich lachte,

    Age

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA