Freies Internet für Lübeck

Piraten wirken | CC BY 2.0 Michael Renner

Die Lübecker Bürgerschaft hat am 27.02.2014 einstimmig den Antrag der Partei-Piraten (gemeinsame Fraktion der Partei Die Partei und der Piratenpartei) für die Freigabe der städtischen Standorte / Dächer für die Installation von Freifunk beschlossen.

Nils van Eeckhoutte, der als Pirat und Freifunkaktivist den Antrag vorbereitet hat, freut sich über die Zustimmung: “Die Politik hat sich damit für die digitale Zukunft der Stadt Lübeck und die Einbindung sozial benachteiligter Bürger in das digitale Zeitalter entschieden.”

Zukünftig werden alle Bürger und Touristen in Lübeck auf ein freies WLAN zugreifen können, was keine Kosten oder gar Volumenlimits nach sich zieht. Das Netz ist barrierefrei zugänglich. Es muss sich weder registriert oder angemeldet werden. Nutzerverhalten wird weder geloggt noch verarbeitet.

Pressemitteilung der Partei-Piraten


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA