Schleswig-Holstein: Personalmangel in JVA – Häftlinge tagelang weggeschlossen

Piraten wirken | CC BY 2.0 Michael Renner

Auf eine Kleine Anfrage der Piratenfraktion Schleswig-Holstein musste die Landesregierung einräumen, dass in ihren Justizvollzugsanstalten immer wieder Häftlinge über längeren Zeitraum eingeschlossen bleiben und ihnen der, gesetzlich zustehende, Freigang verwehrt wird.

Hintergründe hierzu finden sich bei den Kieler Nachrichten (Artikel vom 03.03.2014) oder in der Antwort auf die Anfrage der Piratenfraktion-SH (Drucksache 18/1582 – Einschlusszeiten in Justizvollzugsanstalten)


Kommentare

Ein Kommentar zu Schleswig-Holstein: Personalmangel in JVA – Häftlinge tagelang weggeschlossen

  1. Thomas S. schrieb am

    Vorbildlich. Wer eine Straftat begeht bleibt hinter gitter und läuft nicht 1/24 des tages frei herum. Hätten sich die Verbrecher vorher überlegen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA