Auf einem Auge blind

Bundesamt für Verfassungsschutz | Quelle: Bundesamt für Verfassungsschutz

Kommentare

Ein Kommentar zu Auf einem Auge blind

  1. Karsvo schrieb am

    Durch die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden konnten die Menschen viel über die Aktivitäten und wahren Ziele geheimdienstlicher Tätigkeiten lernen. Die Analyse dieses Artikels berücksichtigt, wiederum daß diese Welt eine Welt der Gegensätze ist: Aus dem, was der Verfassungsschutzbericht NICHT erwähnt, lernen wird, daß unsere Regierung ein Marionettenregime des US-Regimes sein könnte.

    Aber das ist alles noch gar nichts gegen das was jetzt kommen wird:

    1. Durch die geplante und vom Bundesverfassungsgericht für “verfassungsfeindlich” erklärte Vorratsdatenspeicherung wird die totale Massenüberwachung im Internet erst möglich gemacht.

    2. Die PKW-Maut für Ausländer wird dazu führen, daß die Bilder von PKW-Kennzeichen durch das Mautsystem nicht mehr gelöscht werden. Das bedeutet: TOTAL-Überwachung auf Autobahnen.

    Und wie der Zufall es will, ist jetzt der PKW-Maut Gegner Michael Ramstetter von seinem Posten als Chefredakteur der Motorwelt zurückgetreten. Wer hat noch gleich die Information zu den Betrugsvorwürfen beim Gelben Engel geliefert? Es könnte uns zeigen, wie Politik funktioniert, wie Gegner aus dem Weg geräumt werden und welchem Ziel Spionage tatsächlich dient: Zu noch mehr Spionage unddamit zu noch mehr Macht …

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA