Wahl in Tschechien – Piraten bei 2.8%


Kommentare

Ein Kommentar zu Wahl in Tschechien – Piraten bei 2.8%

  1. maurice dubois schrieb am

    In der Tat kann man sich fragen warum die Piraten mit 2,6% nicht mehr von der grossen Unzufriedenheit profitieren. Warum sind die Tschechen unzufrieden? Ich weiss es nicht. Das Land ist vollgestopft mit KOnsumartikeln der liberalen Modernen: in Zentralprag kommt man mit dem Fahrrad nicht mehr durch wegen dicker (deutscher) Autos: jedem Tschechen sein BMW XXXL! Es gibt zwar Inflation (aus der Eurozone importiert – Profitsucht der Westfirmen und BMW-käufer?) aber wenn man in den Supermarkt geht sind die Preise immer noch niedrig – Kaufkraft angepasst. Der Normalangestellte verdient wenig , aber mehr wie bei Euch im Niedriglohnsektor: In der Provinz z.B. wird zB. für Altenpfleger ca.10.000 Kronen netto bezahlt =400 ÖÖÖhro. Die ODS unter Klaus hat eine clevere Politik geführt: zwar sind sie in der EU und kassieren Subventionen aber ausserhalb der Teufelswährung Euro. Die Staatsverschuldung liegt bei 45% (wobei die Verschuldung der Kreise nicht berücksichtigt ist.) Es gibt einen flexiblen Arbeitsmarkt: jeder der will, kann arbeiten. Freunde beschäftigen u.a. Studenten die am Tag 40 ÖÖÖhro nach Hause tragen: viel Geld hier! KOrruption ist ein Hauptproblem, aber wenn man das mit Griechenland oder dem total verfaulten Frankreich vergleicht tut sich da nichts. Es gibt ein Bewusstseinswandel auf dem eventuell Babis reitet. Wer ist Babis ´s “ANO” partei, die aus dem nichts 18% gemacht hat? Babis kommt aus der kommunistischen Oligarchie. 1993 hat er sich den Besitz von AGROFERT , heute der 4. CR firma, organisiert. Bis heute ist er Alleinbesitzer. Finanzier war damals die Citibank. Das Konglomerat besteht aus 200 Firmen viele im Agroindustriellen Bereich jetzt u.a. auch Medien. Ich denke viele die ODS gewählt haben wählen Babis jetzt. Er scheint auch Euroskeptisch zu sein, was dem Nationalgefühl der Tschechen (und meinem) eher entspricht. Auch sollen ja die EU-subventionen für die Agroindustrie gekürzt werden…

Schreibe einen Kommentar zu maurice dubois Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA