Massive Mobilfunküberwachung Teil 2: Inflationäre Funkzellenabfragen in NRW

Nach Schleswig-Holstein hat nun auch das Innenministerium in Nordrhein-Westfalen die inflationäre Verwendung von Funkzellenabfragen bestätigt.

Aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Piratenfraktion NRW geht hervor, dass im Zeitraum von 2011 bis zum 22.8.2013 10205 Funkzellenabfragen durchgeführt wurden und ihre Anzahl allein von 2011 auf 2012 um 33% gestiegen ist.

Die Piratenfraktion geht in einem längeren Blogpost auf die Folgen dieser Vorgehensweise für den Schutz der Grundrechte in NRW ein.

Weitere Infos:


Kommentare

Ein Kommentar zu Massive Mobilfunküberwachung Teil 2: Inflationäre Funkzellenabfragen in NRW

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Newsletter

Um unseren Newsletter zu abonnieren geht bitte auf diese Seite und abonniert die Liste.

Archiv aller Artikel