Piratige Themen – Jetzt auf DVD

Alles auf DVD | CC BY 2.0 Michael Renner

Kommentare

7 Kommentare zu Piratige Themen – Jetzt auf DVD

  1. De Benny schrieb am

    Daß die Welt ohne Religion besser dran wäre wage ich mal ganz stark zu bezweifeln. Ansonsten bin ich mal gespannt. Hab grad den Download gestartet, braucht wohl nochn bißchen.

    • Ein Leser hat uns einen Link zu einer DVD auf Dropbox geschickt. Den arbeite ich heute Abend in den Artikel ein, von hier aus kann ich das nicht. Mir hat die DVD gut gefallen, mal sehen wir oft ich sie für die Verwandschaft brennen werde.

    • der Peter schrieb am

      Nun. Ich denke mal, in dem Video hier geht es in erster Linie darum Religion und Staat zu trennen.

      Übrigens: Ich finde die Idee mit der DVD gut. Habe mich schon seit langem gefragt ob die Piratenpartei nicht mal was offizielles in dieser Richtung machen kann. Solange muss vielleicht das hier reichen. Bin gespannt, der download läuft. Wir sind nun mal im Wahlkampf, da sollte man jede Hilfe annehmen.

  2. RubenKelevra schrieb am

    Vermutlich wegen Lizenzproblemen wird das hier so “anonym” verbreitet.

    Der DropBox-Link wird schnell tot sein, DropBox sperrt externen Traffic. Ubuntu One ist quälent langsam.

    Ist das mit den Lizenzen geklärt? Würde dann gerne einen Spiegel anbieten.

    • Moin,

      das Urheberrecht ist gespickt mit Tretminen. Und: Ständig werden die Grenzen von Gerichten hin und her geschoben. Abschliessende Meinungen zu komplizierten Sachverhalten gibt es nur selten. Das wird auch der Grund sein, warum der Pirat, der die DVD zusammen stellte, anonym bleibt. Mir als juritischem Laien fiel es nicht leicht, zu einer Einschätzung wegen der Lizenzrechte zu kommen. Die Verwendung der Musik von Soundcloud ist meinem Rechtsverständnis nach von der Lizenz gedeckt, wenn der Urheber selbst die Stücke hochgeladen hat. Davon müssen wir allerdings ausgehen – wir vertrauen also auf den rechtmäsigen Upload.

      Poduktionen der Piratenpartei stehen immer unter einer CC BY-NC-Lizenz, Übermorgen.TV steht unterCC BY-NC-SA-Lizenz und Extra 3 unter einer CC BY NC ND-Lizenz. Spannend wird es bei der Youtube-Lizenz. Sie schreiben in den Nutzungsbedingungen unter Punkt 6 A als Ausschluss “nicht einen Teil oder Teile der Webseite über irgendein Medium zu vertreiben, ohne dass YouTube dies zuvor schriftlich autorisiert hat”. Missgünstig interpretiert bedeutet dies wohl: “Egal unter welcher Lizenz etwas steht das zu uns hochgeladen wurde: Die Lizenz ändert sich so, dass ihr es nur noch auf unserer Seite anschauen dürft”. Es gibt negative und positive Auslegungen was dies für die Praxis bedeutet. Allerdings stellt sich für die DVD eine Frage: wurden die Filme unbekannter Herkunft von Youtube oder, wie beispielsweise Übermorgen.TV und Extra.3 aus einer anderen Mediathek runtergeladen? Berücksichtigen würde ich auch, dass mit der Verbreitung keine kommerziellen Absichten verfolgt wird und, das ist die Natur einer DVD, das iso-File auf einen Rohling gebrannt werden muss, auf dessen Kaufpreis wieder Urheberrechtsabgaben aufgeschlagen werden. Weil in dem Bereich gerne geklagt wird (wenn nur eine von zehn Klagen erfolgreich ist rechnet sich das) würde ich davon abraten das iso-File auf einem deiner Server zu hosten. Höchstwahrscheinlich ist das alles einwandfrei, doch bleibt ein Restrisiko. Wir, die Redaktion, bieten die Datei deswegen nicht zum runterladen an. Da wir vom Ersteller der DVD keine weitergehenden Informationen zur Herkunft der einzelnen Stücke haben würden wir ein unbekanntes Risiko eingehen. In der Verbreitung des Links sehe ich rechtlich kein Problem, da der Ersteller der DVD für ihren Inhalt verantwortlich ist.

      CU

  3. RubenKelevra schrieb am

    Wie ich schon sagte, jetzt hat die DropBox abgeschaltet … wers schneller als über UbuntuOne haben möchte muss mal in die Bucht schaun.

    LG Ruben

    • Moin,

      der Dropbox-Link funktioniert bei mir noch. Aber es stimmt: Unter PROJEKT-P findet man die Datei auch im Land Sint Maarten das durch Auflösung der Niederländischen Antillen entstanden ist. Dass es auf der Insel eine Piratenbucht gibt wundert nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA