Spitzen Kandi-Daten – Sandra Tiedtke für Sachsen-Anhalt

Sandra: Toleranz, Transparenz und Mitwirkung | CC BY-SA @Bartjez

Kommentare

12 Kommentare zu Spitzen Kandi-Daten – Sandra Tiedtke für Sachsen-Anhalt

  1. Saefty schrieb am

    Alles zum Wahlkampf geäußerte ist im vollen Bewusstsein gelogen und beruht maximal auf Wunschdenken.Es gibt in drei bis maximal vier Wahlkreisen des Landes Sachsen Anhalt Wahlkampfaktionen,aber nicht in dem Wahlkreis in dem sie als Direktkandidatin kandidiert und auf Landesebene ist gar nichts an Aktionen geplant,weil es nicht genügend Aktive gibt.

    • Dir-Kay schrieb am

      Ich finde es sehr gut das es Menschen gibt die nicht nur reden wollen, wie wiele andere, sondern einfach mitbestimmen wollen.. Es ist leicht gesagt das ich das oder das oder jenes anstinkt, aber wenn jemand die Zügel mit in die Hand nehmen möchte um was zu verändern oder zu erhalten, dann sollte man einfach das auch respektieren. Denn ohne diese Menschen wäre unser Land schon vor die Hunde gegangen. Wir in den “neuen” Bundesländern, wollten damals zur Wende mitbestimmen, das ist ein Grundrecht und man hat einfach die Chance dazu. Ja die Wende ist schon eine Weile her, aber was ist seit dem Passiert? Es werden Kulturelle Häuser ( Disco´s, Theater, Kino´s etc.) geschlossen, da frage ich mich, Warum? Kultur ist eines der wichtigsten Dokumente der Zeit. Wo wären wir denn ohne Kultur?

    • Alexander Magnus schrieb am

      Hallo Saefty,

      es ist interessant, was du alles über den Wahlkampf in Sachsen-Anhalt weißt. Offensichtlich sogar mehr als ich, der ich der Landeswahlkoordinator für Sachsen-Anhalt bin. Irgendwie müssen mir die ganzen Memos weggekommen sein, wo das drin steht, was du hier zum besten gibst. Ich dachte bisher, ich habe den Überblick, was überall in den Wahlkreisen organisiert und durchgezogen wird, wer sich wo einbringt, wo es noch mangelt, etc. Aber wenn du da den besseren Überblick hast: Lass mich doch an deinem Wissen teilhaben, damit ich es besser machen kann. Ich bin für jede (aktive) Hilfe und konstruktive Kritik gern zu haben. Denn nur so kann ich es besser machen und dort nach-/aushelfen, wo es mangelt.

  2. Sandra Tiedtke schrieb am

    Vielen Dank für deinen Kommentar, du hast richtig erkannt, dass man für Wahlkampf nie genug Aktive haben kann. Die Orga in Sachsen-Anhalt und auch in meinem Wahlkreis Dessau-Wittenberg ruht auf einer überschaubaren Zahl aktiver Piraten und auch Nichtpiraten – für einen kleinen Landesverband mit ca. 600 Mitgliedern ist unsere Aktivenquote jedoch recht hoch! Hier noch mal ein Herzliches Dankeschön an alle die sich aktiv im Wahlkampf einbringen und dass wir uns alle dermaßen den Arsch aufreißen! Ich gebe ehrlich zu, dass ich immer sehr optimistisch bin und hoffe, dass wir noch weitere Unterstützer im Wahlkampf finden. Dass du dies als “Wunschdenken” bezeichnest sei deine persönliche Auffassung – “im vollen Bewusstsein gelogen” lasse ich mir allerdings nicht nachsagen. Ich bin davon überzeugt, dass wir einen klasse Wahlkampf machen und lade dich dazu ein mitzuwirken. Komm doch einfach zum Arbeitstreffen in Dessau jeden Dienstag ab 19 Uhr im Cafe Hilde, in Wittenberg Dienstags ab 19 Uhr in der Galerie Roxy oder am Stammtisch deiner Region vorbei. Es gibt viel zu tun und auch beim aktuell anstehenden Plakate aufhängen zählt jede Hand 🙂 Weiterhin bin ich diesen Mittwoch beim Infostand gegen Altersarmut in Dessau bzw. findet diese Aktion auch in Magdeburg, Halle und im Harz statt. Vielleicht bist du auch Mitte August beim CSD-Straßenfest in Magdeburg dabei? Wir sind am 17.8. mit einem Infostand vertreten und ich werde am 15.8. an einer Diskussion teilnehmen. Wenn du eine eigene Aktion in deiner Region veranstalten möchtest – ich habe ab 8. August bis zur Bundestagswahl Urlaub und unterstütze Dich gern. Lg Sandra Tiedtke

  3. mtaege schrieb am

    Gutes Interview und spiegelt dich ziemlich wieder. Und freu mich auf den Wahlkampf mit dir. 😉 Auf Auf.. unsere Sandra ab in den Bundestag!

    liebe Grüße aus Rand-Anhalt.. ähm Brandenburg! Mathias

  4. Lutz schrieb am

    eine sehr schwere Aufgabe… viele Piraten können sich nicht mahl vorstellen, unter welchem Druck man als Spitzenkandidat steht. Unendlich viel Kraft, Zeit und Nerven kostet der Wahlkampf. Besonders wenn die Basis der HelferInen überschaubar bleibt… Um so wichtiger ist die innere Haltung. Sandra hat das Zeug dazu, sie bringt nicht nur die Energie und den Willen mit, sondern gewinnt auch die Herzen vieler Menschen durch ihr besonderes Wesen… Ich bin davon überzeugt, dass die Piraten im LSA eine gute Wahl getroffen haben! Wir haben einen Piratenschatz – unser Programm! Jeder der das begriffen hat wird aktiv werden und es werden täglich mehr… doch diesmal nachhaltig! Ich wünsche dieser tollen Frau und allen Helfern viel Erfolg, den die Piraten werden besser je mehr Menschen mit machen… unsere Gesellschaft wird besser je mehr Menschen sich aktiv einmischen! Und die Piraten haben das Programm dazu…

  5. Enno Lenze schrieb am

    Liebe Sandra,

    vielen Dank für das gute Interview <3

    Und zum ersten Kommentar: Trolle trollen – aber sie haben nicht mal eine richtige Troll-Kultur 🙂

    Also mach so weiter wie gehabt, mir gefällt dein Politik-Stil.

    Gruß, Enno

  6. piratjoerg schrieb am

    Ich war vor kurzem auf Einladung beim LPT in Dessau und bekam auch vor Ort mit, wie engagiert sich Sandra dort für den Erhalt des Anhaltischen Theaters in Dessau einsetzte und vor allem bei den Künstlern, der Bürgerbewegung und anderen eine hohe Wertschätzung erhielt, die, wie ich finde, sich auch in anderen Bereichen positiv für die Piratenpartei auswirken wird. Nur wer wirklich engagiert und motiviert im Wahlkampf ist wird die Wählerschaft von unseren Inhalten überzeugen können, doch wer selbst nichts macht, aber nur rumnörgelt, sollte doch lieber den Allerwertesten hoch bekommen und sich egal wie mal bitte am Wahlkampf beteiligen. Ich weiss wovon ich rede, schließlich war ich maßgeblich für den Wahlkampf Hannover zur LTW13 zuständig und hatte dabei viele tolle Unterstüzer aus NRW, Berlin, Brandenburg,Sachsen und Sachsen-Anhalt, Hessen und Schleswig-Holstein. In diesem Sinne, mach weiter so, Sandra….Du bist eine gute erste Wahl dort auf Eurer Liste 🙂

  7. LadyUnbekannt schrieb am

    Sandra ist einfach ein Schatz, einer der wenigen großen Schätze der Piratenpartei; die Partei sollte diesen Schatz hegen und pflegen… #ausGründen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA