BPT 2013.1 Kandidateninterview #44 – Susanne Bischoff, Kandidaten zur Wahl in den Bundesvorstand


Kommentare

2 Kommentare zu BPT 2013.1 Kandidateninterview #44 – Susanne Bischoff, Kandidaten zur Wahl in den Bundesvorstand

  1. Basis schrieb am

    Meine Fragen an die Kandidatin:

    1.) Beziehst du nun Frührente oder Basissicherung? 2.) Welcher Harz-IV-Satz ist für Raucher angemessen? 3.) Du sagst, daß Vorstandserfahrung für einen Vorstandsposten hinderlich ist, da ja die Basis entscheidet? 4.) Hast du den von dir gegründeten Stammtisch ganz alleine eingefroren? Gab es keinen Widerstand? 5.) Kannst du dir vorstellen mit Paul Weiler im Vorstand zusammen zu arbeiten?

    • susanne Bischoff schrieb am

      Hallo Pirat

      1.Ich beziehe seit 2009 Frührente, die Aufgestockt wird, so dass ich den normalen Grundsicherungssatz bekomme 382 €

      2.Es ist kein Rauchersatz für ALG 2 oder Grundsicherungs Empfänger vorgesehen. Bei diesem Satz handelt es sich ausschließlich darum zu überleben. Warum sollte der Staat auch so etwas finanzieren, was nachweißlich die Gesundheit schädigt ? Ich bin selber Raucher und finanziere meine Zigaretten, indem ich 1 mal in der Woche zur Tafel gehe und so sehr wenig Geld für Lebensmittel ausgeben muß.

      1. Nein, da habe ich mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Ich meinte, dass die Voraussätzung für mich als POGF nicht davon abhängt, dass ich innerhalb der Partei noch keinen Vorstandsposten hatte. Meine Qualifikation als Vorstand oder Geschäftsführer habe ich mir beruflich verdient. Es ist natürlich ein Unterschied, Geschäftsführer von 150 Mitarbeitern zu sein, die man alle persönlich kennt, als mit 30.000 Menschen, die man zum größten Teil nicht kennt. Die Basisdemokratie, Transparenz und Ehrlichkeit waren unter anderem die Gründe warum ich bei den Piraten eingetreten bin. Deshalb denke ich, dass eins der wichtigsten Dinge in diesem Wahlkampf sein wird, dass wir wieder mit Wählern ins Gespräch kommen, um sie von Bürgerbeteiligung und den Mut seine Meinung offen zu sagen, überzeugen.

      2. Die Geschichte mit dem Stammtisch ist leider eine typische Piraten Geschichte, leider keine positive. Ich mußte 4 Monate um diesen Stammtisch kämpfen bei den hiesigen Piraten. Er hatte anfangs tollen Zuspruch, bis leider ein Neupirat sich mit dem Besitzer meiner extra ausgesuchten Lokacion, ein türkischer Besitzer, sich weil wir im Raucherraum, Nebenzimmer sitzen sollten sich anlegte und der uns darauf nicht mehr haben wollte. Dann begann der Abstieg der PP und immer weniger kamen. Deshalb habe ich den Stammtisch, da ich auch keine Unterstützung hatte erst mal auf Eis gelegt.

      3. Ich kann mir vorstellen mit jedem zusammen zu arbeiten dessen Interesse es ist, die Partei erfogreich in den Wahlkampf zu führen, um so den Einzug möglichst vieler Kandidaten zu unterstützen.

      Ich hoffe,ich konnte alles zu deiner Zufriedenheit beantworten, falls du noch Fragen hast, bitte gerne

      LG @moddestyblaise

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA