Gesundheitskongress in Essen (1. Tag): Piraten graben Informationsschatz für Bundestagswahlprogramm aus


Kommentare

3 Kommentare zu Gesundheitskongress in Essen (1. Tag): Piraten graben Informationsschatz für Bundestagswahlprogramm aus

  1. Pingback: Gesundheitskongress in Essen Tag 1: Piraten graben Informationsschatz für Bundestagswahlprogramm aus | Gesundheitspiraten

  2. G. Heitlage schrieb am

    Laßt Euch nicht verschauckeln! Die meisten liegen ohne Indikation im Krankenhaus, die Niedergelassenen bekommen ja nur für zwei Kontakte Geld, also gibt es dann eine Einweisung, der Patient liegt solange, wie die Kassen zahlen. Warum werden wohl die Notdienstbezirke so stark vergrößert? Sollen doch die Krankenhäuser, die staatsfinanzhiert sind es abdecken! Abgestimmt wird gar nichts, jeder macht sein Ding und versucht zu verdienen. Auf der Inneren Abteilung ist die Hälfte der Diagnosen nicht richtig. Es sollte Krankenhauspflege verordnet werden – und keine Diagnostik und keine teure Therapie! Gruß!

  3. Pingback: Mitschrift Vorstandssitzung 06.02.13 | Portal des Bundesvorstandes

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA