BPT 12.2 – Bochum 1mal1: Antragsreihenfolge und Vorbereitungstreffen

Vor einigen Tagen lag eine Mail in den Inboxen der Piraten. Darin bittet die Antragskommission um die Teilnahme an einer Umfrage. Nach deren Ergebnis wird die Reihenfolge festgelegt, in der Anträge in Bochum zur Abstimmung vorgeschlagen werden. Die Überraschung beim Klick auf den Link war groß: Keine vorformulierten Felder, nach denen die bevorzugte Reihenfolge zusammen geklickt werden kann. Nein, es werden Antragsnummern abgefragt. Nummern, die man kennen, im Antragsbuch nachlesen, verstehen, bewerten und schließlich priorisieren muss.

Die Anzahl der Anträge macht die Beantwortung der Frage nach den 20 bevorzugten Anträgen nicht leicht. Zum Glück bleibt noch etwas Zeit, die Abstimmung ist bis Mittwoch, den 14.11.2012, offen. Bis dahin finden noch einige Vorbereitungstreffen zu den Anträgen im Wiki statt. Wer kann sollte sich in den nächsten Tagen mit befreundeten Piraten treffen und die Anträge besprechen -der Aufwand lohnt sich. Denn da in zwei Tagen Parteitag nicht alle Anträge zur Abstimmung kommen, entscheidet die Reihenfolge letztlich, ob ein Antrag überhaupt eine Chance hat.

Zur Erinnerung: Das vorläufige Antragsbuch und ein praktischer Antragsviewer finden sich auf der Seite zum BPT2012.3

About Michael Renner

Meine Karriere als Redakteur bei der Piratenpartei startete 2009 beim Bundesnewsletter, aus dem 2010 die Flaschenpost hervor ging. Im Sommer 2012 wurde ich stellvertretender Chefredakteur, Anfang 2014 Chefredakteur. Da die unzähligen Aufgaben an der Spitze der Flaschenpost einen Vollzeitjob in der Freizeit mit sich bringen machte ich nach zwei guten, aber auch stressigen Jahren zwei Schritte zurück und gab die Redaktionsleitung ab. Die gewonnene Freizeit wird in die Familie und mein zweites grosses Hobby, den Amateurfunk, investiert.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA