Konzepte der Parteien gegen Altersarmut – Mindestrente und Rente mit 67


Kommentare

Ein Kommentar zu Konzepte der Parteien gegen Altersarmut – Mindestrente und Rente mit 67

  1. Rohanseat schrieb am

    Eine grundrente ist im prinzip nicht zu verneinen.Wobei über die höhe zu reden wäre.-Aber es sollten feste punkte sein die dafür eine basis bilden. Als da sind: 01) 45 jahre beitragszahlung in die RK bei vollzeit arbeit 02) Überführung >aller bürger< in die RK. einschließlich beamte, selbstständige, parlamentarier.Das würde bedeuten das die fetten renten für “besondere bürger” entfallen. 03) Absenkung der grenze zur “gering beschäftigung” auf € 200.-/monat.-Damit soll endlich wieder gerechtigkeit im arbeitsleben einkehren und beide seiten /arbeitnehmer – arbeitgeber/ zu einem gemeinsamen denken und handeln bewegt werden.Die ständige erhöhung der summe für gering beschäftigung ist nichts als betrug am volke denn es werden auf legale art steuern und abgaben hinterzogen.Die last wird von denen getragen die sich für einen normalen arbeitsvertrag den buckel krumm arbeiten. Die einführung der rente mit 67 war und ist ein gnadenloser betrug an den bürgern.– Jeder politiker weiß wie wenige doch nur dieses alter per arbeit erreichen.-Nichts anderes als eine rentenabsenkung auf “legale” art.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA