BPT 12.2 – Bochum 1mal1 – Sammelantrag AG Schulterschluss


Kommentare

7 Kommentare zu BPT 12.2 – Bochum 1mal1 – Sammelantrag AG Schulterschluss

  1. Bernd schrieb am

    Ist ja schön hier von den Schulterschluss- Antrag zu lesen, doch sollte betont werden, dass die Initiatoren der Aktionsgemeinschaft Schulterschluss hier nicht zu Wort kommen, und der aktuell eingestellte Antrag auch nicht der letzte Arbeitsstand der Aktionsgemeinschaft. Mehr dazu gibts bald…

  2. moep schrieb am

    Der Vollständigkeit sollte erwähnt werden, dass die AG Verbraucherschutz ebenfalls beteiligt war. Auch wenn diese sich eher zurück gehalten hat.

    Grüße moep

  3. LordSnow schrieb am

    “dass die Initiatoren der Aktionsgemeinschaft Schulterschluss hier nicht zu Wort kommen”

    Du willst also irgendwelche Hierarchien aufbauen, um zu bestimmen wer aus dem Bündnis zu Wort kommen soll? Ich bin Koordinator zweier daran beteiligter AGs, war bei jeder Sitzung dabei, außer dieser dubiosen Geheimsitzung, habe mich um den Formalfoo drumherum gekümmert unzählige Abstriche bei diversen Anträgen gemacht, wo du deinen Kopf durchgesetzt hast, und jetzt so ein Ding: http://wiki.piratenpartei.de/Antrag_Diskussion:Bundesparteitag_2012.2/Antragsportal/PA188

  4. DerBär schrieb am

    RICHTIGSTELLUNG! Der Artikel enthält insofern eine Falschaussage, dass nicht “die AG Nachhaltigkeit” an der AG Schulterschluss und dem Antrag beteiligt ist/war. Vielmehr haben sich die Mitglieder der AG Nachhaltigkeit mehrmals in mumble-Sitzungen mehrheitlich gegen diesen Schulterschluss-Antrag ausgesprochen. Fakt ist weiterhin, dass ein bis zwei Mitglieder der AG Nachhaltigkeit sich an der Mitarbeit bei dem Schulterschlussantrag beteiligt haben. Richtig wäre daher davon zu sprechen, dass sich Mitglieder der AG Nachhaltigkeit an dem Antrag beteiligt haben. Anscheinend soll nur der Schein erweckt werden, dass große Teile der Basis hinter diesem Antrag stünden. Das ist das Konzept dieses Schulterschlussantrags. Ein inhaltlich ähnlicher Antrag der gleichen Hauptakteure ergab nur 69% Zustimmung ( http://lfpp.de/t2779 ), entgegen 77% Zustimmung zum Konkurrenzantrag von Jan Hemme ( http://lfpp.de/i2602 )

  5. René: Das kommt auf Reihenfolge an. Ob der Antrag der AG Schulterschluss besprochen wird und daher ein konkurrierender Antrag mit vorrückt oder umgekehrt. Wir haben auch noch vor, mit der Antragskommission zu sprechen. Ideal wäre es für uns, den Komplettantrag so abzustimmen. Sollte er keine Mehrheit erhalten, ist es auch möglich, die einzelnen Bereiche modular abzustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA