Die Flaschenpost-App für Android ist da


Kommentare

5 Kommentare zu Die Flaschenpost-App für Android ist da

  1. Gaufeltje schrieb am

    Hallo, ich hoffe, dass ist jetzt die richtige Anlaufstelle! Ich möchte zunächst mal darauf hinweisen, dass die Website ein ziemlicher Informationswulst ist und sehr abschreckt. Ich habe doch richtig verstanden, dass ihr für Teilhabe eines JEDEN Bürgers seid? Ich bin Lehramtsstudentin und weiß aus der Praxis, dass viel Text schon auf den ersten Blick sehr abschreckend wirkt. Bei Menschen, die sich sowieso mit Politik beschäftigen ist da die Frustrationstoleranz hoch und sie halten das aus, weil sie viel Text zu wenig Inhalt gewohnt sind. Ich war jetzt auf eurer Seite und bin nicht viel klüger, weil die Seite visuell wie textlich sehr überladen ist. Mehr Bilder. Mehr Verlinkungen und weniger Text auf derselben Seite! Einerseits möchte ich mal den Denkanstoß geben, ob ihr nicht Angst vor dem sog. Rechtspopulismus, der u.U. zur Umkrempelung des Grundgesetzes führen könnte? Ein anderer Anstoß: Thematisiert doch mal die Sprachlichkeit von Bildung in den “Naturwissenschaften” (Also auch Mathe) in Schule. Ich möchte euch auch loben! Dafür, dass ihr frischen Wind in die Parlamente bringt und dafür, dass ihr euch versucht dem Patriarchismus der Politik zu entziehen. Mit freundlichen Grüßen, Tenedorcita

    • hburbach schrieb am

      Hallo Tenedorcita, vielen Dank für die Kritik. Wir sind uns bewusst, dass das Design verbesserungsfähig ist. Wir arbeiten gerade an einem neuen und studieren dazu die Designs bestehender Nachrichten Seiten. Drei Punkte sind mir bisher beim bestehenden Design ins Auge gesprungen: größere Bilder, farblich hervorgehobene Überschriften und Änderungen an den Schriftgrößen würden schon eine Verbesserung bringen. Aber es wird voraussichtlich sowieso ein ganz neues Design geben. Vor dem Rechtspopulismus habe ich persönlich keine Angst. Dass die Rechtspopulisten das Grundgesetz umkrempeln halte ich für sehr unwahrscheinlich. Wir werden das zu verhindern wissen. Sprachlichkeit von Bildung ist leider noch nicht mein Thema. Vielen Dank für das Lob. Grüße Holger

  2. Sebastian Morkisch schrieb am

    Mein Senf: Was mich aktuell ein bißchen stört, ist daß ich einen Link zum Quellcode finde. Gut. Ich kann kompilieren und bin Coder, aber der normale Nutzer (gehe von meiner Mutter aus) will mindestens einen direkten Link zur App im Playstore und einen QR-Code, den man scannen kann. Beides fehlt leider.

    Zudem kennt das Blog leider keinen Media-Query, so daß die Infos hier als Website dargestellt werden, ohne eine Mobifon gemäße Darstellung bieten zu können.

    Liebe Grüße, Sebastian

  3. Pingback: Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA