Treffen des Altenparlamentes in Kiel

News

Kommentare

Ein Kommentar zu Treffen des Altenparlamentes in Kiel

  1. Mueller-Debus, Gerhard L. schrieb am

    Bin sehr ueberrascht, dass im Schleswig-Holsteinischen Altenparlamentspraesidium von drei Personen zwei Berufsbeamte sind.Das Problem der Altersarmut ist naemlich nicht zuletzt darauf zurueckzufuehren, dass die explosionsartig angewachsene Anzahl von Beamten in Bund, Laender und Gemeinden (ferner die Politiker) mit satten Pensionen rechnen darf, ohne dass jemals etwas dafuer eingezahlt wurde. Wuerde man diese Gruppen endlich verpflichten, wie jeder andere ebenfalls Beitraege zur Altersversorgung zu entrichten, haetten wir schon einen grossen Schritt zu mehr Versorgungsgerechtigkeit und mehr finanzieller Stabilitaet in der Rentenversicherung getan ! Aber wenn auch hier schon im Vorfeld wieder Beamtenfunktionaere das Sagen haben, wird man wohl noch lange darauf warten muessen, dass sich etwas tut. Dabei steht der Finanz-Tsunami bzgl. der Altersversorgungzahlungen an Millionen Beamte doch schon vor der Tuer…

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA