Appell zur Teilnahme an Aufstellungsversammlungen


Kommentare

6 Kommentare zu Appell zur Teilnahme an Aufstellungsversammlungen

  1. Helmut schrieb am

    Hallo Andi, Du sprichst mir aus dem Herzen. Aber auf der anderen Seite sollten die Mitglieder auch richtig dick und fett zu den AV eingeladen werden und in dieser Einladung auf die von Dir beschriebenen Konsequenzen hingewiesen werden.

    In diesem Sinne – Ahoi Helmut

  2. jp schrieb am

    Hmm, aber in dem gerade viel diskutierten Fall war doch keiner der Bewerber geeignet. Ist es auch möglich zu wählen, dass kein Direktkandidat aufgestellt wird?

    Und wie ist das mit der Parteienfinanzierung, ein Kommentator hatte irgendwo behauptet dass weniger Direktkanditaten => weniger Parteienfinanzierung bedeutet. Ist da was dran?

    • Andi schrieb am

      Wenn kein geeigneter Bewerber vorhanden ist, dann die kann Versammlung auch auch keinen wählen.

      Und weniger Parteienfinanzierung ist relativ. Die Erststimmen würden zwar theoretisch Ansprüche erzeugen, aber wir haben eh mehr Ansprüche als wir tatsächlich kriegen, weil wir an der sog. relativen Obergrenze hängen. Solange also nicht massiv mehr Spenden reinkommen, dürften die Direktkandidaten hier keinen großen Impact drauf haben.

  3. Ingo schrieb am

    … ich würde gerne kommen, wenn denn dazu eingeladen und der Termin verständlich publiziert wird. Ich möchte dazu beitragen, dass Politik das Wort vor der Wahl möglichst auch noch nach der Wahl (voll) erkennbar ist, dass meine Gewissensentscheidung mehr Gewicht besitzt als ggf. die Mehrheit der Fraktion – ich halte das für vertretbar und der Sache selbst dienlich !

  4. Klaus Hasselberger schrieb am

    Hallo Andi, das ist nicht nur das Problem bei den Piraten sondern das aller Parteien. Die meisten Menschen sind leider damit beschäftigt, ihre finanzielle Existenz zu sichern! Folglich findet man einen Superkandidaten auch nur unter Profis oder solchen, die glauben, es zu sein. D.h. Menschen, die rhetorische Fähigkeiten mit guten Allgemeinwissen, Sachverstand und einem Schuß Karma + gesundem Menschenverstand bieten und sich obendrein bei Bedarf auch noch durchsetzen könnten. Menschen, die über ihren Job hinaus die nötige Zeit finden, sich auch nur halbwegs mit einer Vielzahl von aktuellen Problemen befassen. Nun. Die gibt es nicht. Bei den anderen Parteien klappt das ja auch nicht ;-] Oder ? (dann nennt mir bitte diese Person …)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA