Am 2. Juni: Hinauf zum Hambacher Schloss!

Briefmarke zum Jahrestag des Hambacher Festes | Briefmarke der Deutschen Bundespost nach § 5 Abs. 1 UrhG gemeinfrei

Kommentare

4 Kommentare zu Am 2. Juni: Hinauf zum Hambacher Schloss!

  1. Rock Water schrieb am

    Habt ihr noch nicht mitbekommen, das die Briefmarke der Bundespost etwas falsch darstellt? Die Flagge der Deutschen war beim Hambacher Fest war Gold, Rot, Schwarz und nicht Schwarz, Rot, Gold. Sie hatte auch eine Bedeutung. Aus der Dunkelheit der Knechtschaft über die Befreiungskriege hin zum Licht. Sie symbolisierte auch einen Sonnenaufgang.

    Hoffmann von Fallersleben schrieb für die Fahne folgendes Gedicht 1843.

    Deutsche Farbenlehre

    Über unserem Vaterland ruhet eine schwarze Nacht, und die eigene Schmach und Schande hat uns diese Nacht gebracht. Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht unsere Hoffnung in funkelnder Pracht ?

    Und es kommt einmal ein Morgen, freudig blicken wir empor: Hinter Wolken lang verborgen, bricht ein roter Strahl hervor. Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht unsere Hoffnung in funkelnder Pracht ?

    Und es zieht durch die Lande überall ein goldnes Licht, das die Nacht der Schmach und Schande und der Knechtschaft endlich bricht. Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht unsere Hoffnung in funkelnder Pracht ?

    Lange hegten wir Vertrauen auf ein baldig Morgenrot; kaum erst fing es an zu grauen, und der Tag ist wieder tot. Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht unsere Hoffnung in funkelnder Pracht ?

    Immer unerfüllt noch stehen Schwarz, Rot, Gold im Reichspanier: Alles läßt sich schwarz nur sehen, Rot und Gold, wo bleibt ihr ? Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht unsere Hoffnung in funkelnder Pracht ?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA