Operation Blitzkrieg gegen Rechtsextremisten

NaziLeaks-OpBlitzkrieg| Quelle http://nazi-leaks.net/

Kommentare

3 Kommentare zu Operation Blitzkrieg gegen Rechtsextremisten

  1. Saarfranzos schrieb am

    Die Tatsache, dass sog. “Nazi-Gegner” stets nur deutschen Nazis demokratische Grundrechte wie Demonstrationsfreiheit oder den Schutz persönlicher Daten entziehen wollen, nicht aber z.B. türkischen Nazis, die u.a. den Völkermord an christlichen Armeniern öffentlich leugnen, riecht verdächtig nach antideutschem Rassismus und argumentativer Impotenz! Statt Krieg gegeneinander zu führen und Weimarer Verhältnisse im Netz zu provozieren, sollten sich die verfeindeten “linken” und “rechten” Fanblocks lieber mit ihren gemeinsamen Problemen beschäftigen: politische Ohnmacht, Arbeitslosigkeit, Existenzängste usw. Und hier hilft statt eines digitalen Bürgerkriegs nur eine möglichst direkte Demokratie durch eine von den alten Parteien ins Netz verlagerten Meinungsbildung und Entscheidungsfindung.

    • Linke und Rechte in einen Topf zu schmeissen verkennt die Geschichte und die Ziele beider Richtungen. Linke reagieren auf soziale Mißstände, Rechte agieren, wollen den totalitären Staat mit Rassenhygiene und streng staatlich gereglte Systeme. Ich weiß, dass es schwierig ist mit politischenchtungsbezeichnungen zu argumentieren. Besse wäre es, über Faschismus und Rassismus zu sprechen, den gibt es bei allen “Seiten”. Dieser bekämpft werden. Ich habe jedoch ein Problem damit, dass Daten von irgendjemanden offen im Netz stehen.

  2. Saarfranzos schrieb am

    “Die Linke” und “die Rechte” gibt es nicht – solche Diffamierungen sind so pauschalisierend wie der Rassismus, der Menschen nach Äußerlichkeiten bestimmte Negativeigenschaften zuordnet. Ansonsten: Selbst wenn heute noch jemand “rassehygienisch” argumentieren sollte, wovon ich noch nichts gehört habe, ist das immer noch kein Grund zum Entzug von Grund- und Menschenrechten, sondern ein neurotisches oder gar psychotisches Symptom, das auf persönliche und/oder gesellschaftliche Probleme zurück geht, die therapiert und/oder politisch gelöst werden müssen statt sie nur zu unterdrücken. Zensur, Parteiausschluss usw. sind Zeichen von Hilflosigkeit, Dummheit, Ignoranz und mangelndem demokratischem Bewusstsein. Wer rausschmeißt der zensiert auch das Internet!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA