Fla(ttr)schenpost – September


Kommentare

4 Kommentare zu Fla(ttr)schenpost – September

  1. Albert Krauß schrieb am

    Hallo liebe Piraten,

    würde zu gerne Parteimitglied werden. Ich kann es nicht mehr mit ansehen, wie unsere vergangene und momentane Regierungen mit der Deutschen Bevölkerung umgeht. Es wird höchste Zeit, dass dieser Bande das Handwerk gelegt wird und dazu möchte ich gerne meinen Beitrag leisten. Ausser in einer Mitgliedschaft würde ich mich gerne in irgendeiner Weise nützlich machen. An wen wende ich mich? Ich wohne in Fellbach, Ba/Wü Weiter würde ich gerne die Kontonummer der Piratenpartei haben, da ich eine Spende tätigen möchte. Ich habe zwar nicht viel, aber mit ersteinmal 50 € ist auch schon geholfen.

  2. Albert Krauß schrieb am

    liebe Piraten, noch etwas, lasst doch diese Englischen Wörter aus dem Flattr. Selfpublishing, es gibt wirklich viele Menschen in Deutschland, die mittlerweile die amerikanisierung in die Wüste schicken würde. Wir leben in Deutschland und unsere Muttersprache ist nun mal Deutsch. Nicht missverstehen, bin kein Nazi, sondern nur Patriot. Meine Ehefrau kommt zum Beispiel aus China. liebe Grüße A. Krauß, Fellbach

    • Sascha Neugebauer schrieb am

      Ahoi Albert, Deine Kritik ist angekommen. Jedoch gebe ich zu bedenken, dass der Titel des Artikel bereits den Begriff “Selfpublishing” enthielt – ich finde einfach, dass der Begriff “Selbstverlag” gekünstelt wirkt. Piratige Grüße, Sascha

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA