Neues SMS-Fundraising-System beim LV Bayern

Sende PRATEN an 81190 | CC-BY Tobias M. Eckrich

Kommentare

6 Kommentare zu Neues SMS-Fundraising-System beim LV Bayern

  1. Daniel Ebbert schrieb am

    Ich finde es super das es sowas gibt. Nur eine paar Zusatz-Infos hätte ich gerne: Was muss beachtet werden wenn man aus dem Ausland auf diese Weise spenden möchte? Wie ist das mit einer ausländischer Handynummer? Welche Nummer muss aus dem Ausland angeschrieben werden?

    Mit diesen Infos hätte ich dann auch so an Berliner Piraten gespendet.

    • Stephan Eisvogel schrieb am

      Hallo Daniel,

      SMS aus dem Ausland dürften mit 99.99%iger Wahrscheinlichkeit nicht funktionieren. Dies hat technische Gründe und deswegen funktioniert das System auch nur in Deutschland.

      Wenn du aus dem Ausland dennoch spenden magst, empfehle ich eine gewöhnliche Überweisung per BIC/IBAN, siehe beispielsweise http://piratenpartei-bayern.de/contentspenden/ Für Spenden aus dem Ausland gelten ein paar Einschränkungen: http://www.gesetze-im-internet.de/partg/__25.html So dürfen wir Summen über 1,000 EUR nicht annehmen, wenn du zum Beispiel kein deutscher Staatsbürger bist.

      Grüße, Stephan

  2. Lama schrieb am

    Sind diese Spenden auf die Parteienfinanzierung anrechenbar? Wenn ja: super! Wenn nein: Evtl noch irgendwo drauf hinweisen, dass wir bei “richtigen” Spenden für jeden gespendeten Euro nochmal einen Euro mehr bekommen, der dann nicht an CDU&SPD geht?

    Gruß

    Lama

  3. Erik schrieb am

    Funktioniert das auch mit Prepaid-Karte? Ich hab schon mehrere solcher SMS an den »Red Nose Day« geschickt und jedes Mal wurden nur die üblichen SMS-Transportkosten von meinem Guthaben abgezogen.

    Einen Vertrag will ich nicht, schon alleine wegen der Vorratsdatenspeicherung, die uns bekanntlich früher oder später wieder blüht.

    Grueße Erik

  4. Florian schrieb am

    Hallo, spät aber vielleicht nicht zu spät einige Antworten auf Eure Fragen:

    SMS Im Ausland? Ja und Nein. Mit einer deutschen SIM-Karte funktioniert es i.d.R. auch im Ausland. Mit der SIM-Karte eines ausländischen Providers funktioniert es weder in Deutschland noch im Ausland.

    Parteienfinanzierung: Ja, nach unserem Wissen hat die Bundestagsverwaltung im Jahr 2009 der Annahme von SMS-Spenden zugestimmt und sie damit auch als Parteispenden anerkannt.

    PrePaid Karten: Generell funktioniert es auch mi PrePaid Karten. Ist einer der Netzbetreiber (o2, T-Mobile, E-Plus, Vodafone) der Provider, dann klappt es sicher bzw. der Fehler liegt nicht am PrePaid. Einige sogenannte Virtuelle Netzbetreiber wie Simyo oder Callmobile funktionieren leider nicht immer.

    Viele Grüße Florian

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA