Piraten unterstützen „Rock im Loch“

Rock im Loch | CC-BY Tobias M. Eckrich

Kommentare

3 Kommentare zu Piraten unterstützen „Rock im Loch“

  1. JFTR: Beide Aktion mit dem Namen “Kinder wollen singen”, einmal vom Verein Musikpiraten e.V. (http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/kinder-wollen-singen), einmal von einer Gruppe um Sebastian Nerz (http://www.kinder-wollen-singen.de) sind parteiunabhängige Projekte. Sich deren Erfolg im Namen der Partei selbst aufs politische Butterbrot zu schmieren ist, nunja, sagen wir einfach, dass in der Darstellung noch Luft nach oben ist. Viel Luft.

    • Mike Nolte schrieb am

      Der erste Satz müsste mit „Nachdem Piraten“ beginnen, statt „Nachdem die Piraten“. Es war natürlich nicht die Piratenpartei, die die Verteilung begann, sondern zahlreiche Piraten, die das unabhängig von der Piratenpartei taten.

      Kann sein, dass ich das beim Lektorat übersehen habe, kann aber auch sein, dass das „die“ nachträglich von jemandem wieder eingefügt wurde, der die damit einhergehende Bedeutungsverfälschung nicht verstanden hat.

    • webrebell schrieb am

      Die Verteilung der Kinderliederbücher übernehmen zum Großteil Piratenparteimitglieder, so steht’s auch im Artikel. (mal davon abgesehen, dass in der Spenderliste für die Produktion der Kinderliederbücher nahezu nur Piraten und Verbände der Piratenpartei auftauchen)

      Was ist daran falsch?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA