China weitet Internetzensur aus


Kommentare

4 Kommentare zu China weitet Internetzensur aus

  1. Sebastian schrieb am

    “Im Kampf gegen den Terrorismus und andere kriminelle Akte haben alle Staaten das Recht, zur Wahrung der Sicherheit des Staates und der Interessen seiner Bürger Inhalte bestimmter Internetseiten zu filtern. Und ich denke, alle Länder sind im Begriff, eben das zu tun.”

    Wie recht er doch leider hat. Deutschland und viele anderen westlichen Länder sollten sich wirklich entscheiden in welche Richtung sie wollen.

  2. webrebell schrieb am

    Wisst ihr was? Ich will die Flaschenpost in gedruckter Form haben und den “Kompass”, die auch noch Namensrechte verletzten, eingestampft sehen.

    Hier bekomm ich wahrlich mehr Qualität!

    • Ralf schrieb am

      Tja, ich warte noch immer auf die für Februar versprochene Kompass-Ausgabe. Ansonsten war sie grundsätzlich mal nicht schlecht. Aber die Flaschenpost gehört schon zum täglich mehrmal Brot. Eine gedruckte (erweiterte Ausgabe) wäre nicht schlecht.

  3. Tagesdecke schrieb am

    Gelten eigentlich in China spezial Regelungen bezüglich des Internets für international agierenden Unternehmen??? Das würde mich mal interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA