Kleine Wahlkampfhilfe

Wer bei einer Wahl Stimmen einfahren will, muss zur Wahl erstmal zugelassen werden. Die Landesverbände Baden-Württemberg, Bremen und Bremerhaven (hier werden Bürgerschaft, Stadtbürgerschaft, Beiräte und die Stadtverordnetenversammlung gewählt), Hessen (hier stehen nur Kommunalwahlen an), Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt suchen noch dringend Unterstützerunterschriften, um überhaupt auf den 2011-er Wahlzetteln zu erscheinen. Die Hürden für diese Zulassung sind in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich hoch. Während beispielsweise in ganz Sachsen-Anhalt 1000 Unterschriften für die Zulassung ausreichen (1 Unterschrift pro 2347 Anhaltiner) muss der Landesverband in Baden-Württemberg 11550 Unterschriften (150 Unterstützerunterschriften pro Wahlkreis) beibringen. Dazu drücken die Termine unterschiedlich heftig: Abgabetermin für BaWü ist der 27.01., die Sachsen müssen ihre Unterschriftenmappe bereits am 18.01. abgeben. Die stets gemütlichen Pfälzer können noch bis zum 03.02. sammeln, während die Hanseaten sogar erst am 01.03. einreichen müssen. Bis jetzt hat noch kein LV die notwendige Anzahl an Unterschriften gesammelt und deswegen wird noch händeringend nach Helfern gesucht. Hier findet sich der aktuelle Stand der Sammelaktion sowie weiterführende Links mit Informationen, wer eigentlich Unterschriften leisten kann.

PS: am 20. Februar wählt auch Hamburg neu. Vom 12.12.2010 bis zum 18.01.2011 müssen 1000 Unterschriften für die Landesliste, jeweils 200 für die Wahlbezirke und je 50 für die Wählerlisten gesammelt werden. Wer helfen kann wendet sich bitte an Christian Bucher.

About Michael Renner

Meine Karriere als Redakteur bei der Piratenpartei startete 2009 beim Bundesnewsletter, aus dem 2010 die Flaschenpost hervor ging. Im Sommer 2012 wurde ich stellvertretender Chefredakteur, Anfang 2014 Chefredakteur. Da die unzähligen Aufgaben an der Spitze der Flaschenpost einen Vollzeitjob in der Freizeit mit sich bringen machte ich nach zwei guten, aber auch stressigen Jahren zwei Schritte zurück und gab die Redaktionsleitung ab. Die gewonnene Freizeit wird in die Familie und mein zweites grosses Hobby, den Amateurfunk, investiert.


Kommentare

Ein Kommentar zu Kleine Wahlkampfhilfe

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA