Neues aus Bayern

Eine kleine Gruppe Piraten ging am Mittwoch nach Chemnitz zum sogenannten “Neue Leute” Treffen der Münchner ATTAC – die Piraten informierten sich dort genauer über die Ziele und Ideen der Globalisierungskritiker und stießen wiederum auf reges Interesse. Angesichts der Anknüpfungspunkte werden die Münchner Piraten den Kontakt zu ATTAC verstärken.

In Bamberg intensivieren die Piraten die lokal-politische Kontakte, dazu nahmen sie auch am GAL-Plenum zur Finanzlage der Stadt Bamberg: “Gibt es nach dem Brückendebakel noch Geld für Bildung, Kultur, Soziales und Umwelt?” teil.

In Amberg (Oberpfalz) traf sich eine Gruppe Piraten mit einem CSU Stadtrat, der die Abschlussarbeit seines Studiums zum Zugangserschwerungsgesetz (Zensursula Gesetz) erstellt hatte. Der rege Meinungsaustausch endete mit dem beiderseitigen Wunsch, sich öfter zu treffen.

Autor: Aleks A. Lessmann


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA