FDP will neue Kameras

Ordnungsdezernent Volker Stein (FDP) plant die Überwachung des öffentlichen Raums in der Innenstadt von Frankfurt massiv auszuweiten. Zeil, Römer und Freßgass sollen nun komplett per Video überwacht werden. Dazu müssten dann mindestens 13 neue Kameras aufgestellt werden. Allerdings sollen die Pläne erst nach der Kommunalwahl umgesetzt werden. Er wird schon wissen warum. Im Polizeipräsidium war die Freude über Steins Vorstoß dann auch groß. Die Argumentation aus dem Polizeipräsidium: „Wir haben damit die Chance, die Täter zu identifizieren, und müssen nicht vage Verdächtige belästigen.“ Die angebliche Bürgerrechtspartei FDP treibt die Überwachung voran. Liberal blinken, neokonservativ abbiegen.

Quelle: http://www.fr-online.de/frankfurt/fdp-will-neue-kameras/-/1472798/4804720/-/index.html


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA