Senioren-Union will Migranten das Kindergeld streichen

Zurzeit ist es ja mal wieder sehr populär, öffentlich gegen Migranten zu hetzen. Da können ungeniert alte Vorurteile und Parolen entstaubt werden und man macht sich damit sogar noch bei einem Teil der Bevölkerung beliebt. Und wie üblich kommt die CDU um die Ecke, und fischt mal mehr oder weniger deutlich am rechten Rand nach Stimmen.

Es scheint, als ob bei der Union alle Schleusen geöffnet wurden, und jegliche Diskriminierung salonfähig geworden ist. Man versucht mit radikalen Vorschlägen sich gegenseitig zu übertreffen. Ginge es nach der Senioren-Union, würde es ab 2012 nur noch für die Kinder Kindergeld geben, „von denen mindestens ein Elternteil vor dem 1. Januar 2000 Euro-Bürger war“. Der stellvertretende Vorsitzende der Senioren-Union, Leonhard Kuckart: “Eigentlich haben wir hauptsächlich Familien aus dem islamischen Kulturkreis im Blick.“ Das durch solchen sinnbefreiten Maßnahmen keinerlei Probleme gelöst werden, sondern nur noch dramatisch verstärkt, interessiert dort niemanden. Alter schützt  tatsächlich vor Torheit nicht…

Quelle: http://www.derwesten.de/nachrichten/Die-Konservativen-der-CDU-begehren-auf-id3871401.html

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/integrationspolitik-senioren-union-will-migranten-das-kindergeld-streichen;2682798;0


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA