Sauftour der Jungen Union

Bei einer Fahrt nach der Berlin der Jungen Union Duisburg (JU) soll das Motto “Saufen statt Bildung” geheißen haben. Nun werden diverse Stellungnahmen des Kreisvorstandes und seines Vorsitzenden gefordert. Die Vorwürfe sollen vollständig und transparent aufgeklärt werden  – im engen Kreise der Jungen Union. Interessante Definition von transparenter Aufklärung. Was war passiert? Das Ganze war als bildungspolitische Fahrt nach Berlin geplant und beinhaltete aber auch folgendes:

  • Trunkenheit am Steuer
  • Vandalismus im Hotel
  • Unterdrucksetzung zweier Teilnehmerinnen

Wichtige Programmpunkte fielen aus. Beim Deutschlandtreffen der Jungen Union war man aber anwesend. Anschließend ging es dann zu einer  Feier ins Löwenbräu – zum nächsten Saufgelage. Ein einzelner Ausrutscher bei der JU? Die zukünftigen Moralapostel in Aktion.  Wieder ein wunderbares Beispiel dafür, was man von der Union in Duisburg zu halten hat: Nichts.

Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Bildungsfahrt-der-Jungen-Union-wurde-zur-Sauftour-id3802674.html


Kommentare

Ein Kommentar zu Sauftour der Jungen Union

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA