Telekom fälschte Kundenbewertungen

Die Textagentur „Textprovider“ fälschte für die Deutsche Telekom hunderte von Kundenrezensionen und 1000 kurze Bewertungen für Produkte.  Dies alles nur damit es im Onlineshop des Konzerns nach angeregten Diskussionen aussieht. Dutzende Autoren schrieben völlig fiktive Bewertungen von Produkten, welche sie nie in ihrem Leben gesehen haben. Die Telekom wies alle Schuld von sich und sagte, ein übereifriger Dienstleister hätte den Auftrag an die Agentur Textprovider erteilt ohne das der Hauptkonzern etwas davon wusste.  Warum ein Dienstleister kostspielige Aufträge vergeben sollte, deren Kosten später nicht erstattet werden, ist allerdings immer noch ein großes Rätsel. Vermutlich alles nur ein Missverständnis…

Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,722255,00.html


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA