BKA: Löschen nur halbherzig versucht

Immer wieder wurde von Seiten der Sperrbefürworter behauptet, dass Löschen statt Sperren nicht funktionieren würde. Und oft genug hat das BKA dann diese kruden Behauptungen mit vermeintlichen seriösen Statistiken untermauert. Nun stellt sich heraus, dass das BKA oft gar nicht ernsthaft genug versucht hat, Löschen statt Sperren umzusetzen. Dieser provozierte Misserfolg wurde dann wiederum als Begründung für Websperren genutzt. Es ist wirklich unglaublich, wie das BKA hier versucht Propaganda im Sinne der CDU zu betreiben.  Der AK Zensur hat nun BKA-Dokumente, die zeigen: Das »Löschen« wurde bisher halbherzig durchgeführt. Schwarz auf Weiß! Eigentlich müssten die zuständigen Stellen wegen dieser Vorgänge sofort aus ihrem Ämtern entfernt werden. Eine erneute Karriere als Verkehrspolizist wäre noch sehr großzügig. Der AK Zensur bezeichnet diese ganze widerliche Scharade als “Kapitulationserklärung gegenüber Kinderschändern“. Sehr treffend.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA