Anti-Piraterie-Kampagnen wirken nicht

Eine Studie aus Dänemark zeigt angeblich, dass die vielen teuren Anti-Piraterie-Kampagnen der Content-Industrie kaum Wirkung zeigen sollen. Man würde sogar eine leichte Steigerung erkennen. Das Medium “MetroXpress” hat eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben, in der Personen zwischen 18 und 74 Jahren befragt wurden. Dort  erklärten nun 27 Prozent der Befragten, dass sie schon einmal etwas illegal aus dem Internet geladen hätten. Vor einem Jahr lag diese Zahl noch bei 24%. Das Kultusministerium erklärte hierzu, dass es ein massives Problem mit illegalen Downloads gäbe und dass man nun eine Sonderkommission beauftragt hat, sich mit dem Thema zu befassen. Ende 2010 soll diese dann ihren Bericht vorlegen. Man darf also gespannt sein, welche Entwicklung diese ganze Geschichte noch nimmt.

Quelle: http://torrentfreak.com/anti-piracy-campaigns-fail-peopl-keep-downloading-100825/


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA