Neues aus den Landesverbänden KW 31 & 32

Baden-Württemberg

Die Piratenpartei in Baden-Württemberg spricht sich gegen eine Schulbuch-Zensur aus, wie sie das bayerische Kultusministerium zuletzt bei religionskritischen Passagen ausübte. Stattdessen wünschen sie sich ein flächendeckendes Angebot des Ethikunterrichtes ab der ersten Klasse.

Für Jugendliche bedürfe es zudem mehr Alternativen zum Alkoholtrinken. Damit richten sich die Piraten in Ba-Wü gegen das von der CDU geforderte Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen. Was das miteinander zu tun hat, liest du hier nach.

Bayern

Die Oberbayrischen Queeraten segeln beim Christopher Street Day “Unter bunter Flagge” und vermelden reichlich Zuspruch für ihre Aufkleber… HotSpot!

Das “Bardentreffen” in Nürnberg wurde schnell zu einem Teil der Initiative 108e gegen Abgeordneten-Korruption.

Berlin

Die Berliner Piraten fordern die Einhaltung von Grundrechten und Gerichtsurteilen. “Polizeipräsident versus Grundgesetz” – kann das sein?

Ansonsten wurde in Berlin viel gefeiert, Hanfparade und Friedensfest boten reichlich Gelegenheit für Forderungen nach einer aufgeklärten Gesellschaft.

Brandenburg

Die Piraten Brandenburg machen sich Gedanken um die “echte Demokratie” und den Eid der Bundeskanzlerin.

Immerhin haben die Piraten zwischen Spree und Havel sich nun einen neuen Vorstand gewählt.

Bremen

Das kleinste Bundesland berichtet von Ansätzen für ein neues Urheberrecht und von der Eröffnung der neuen Geschöftsstelle der Piraten Bremerhafen.

Hamburg

Vom Hamburger Christopher Street Day berichten die Piraten von Plünderungen, doch scheint niemand traurig darüber zu sein. Sogar neue Mitglieder konnten dabei gewonnen werden.

Außerdem fordern die Piraten erneuerbare Energien mit maximaler Transparenz bei der Volksinitiative “Unser Hamburg – unser Netz

Hessen

Die hessischen Piraten unterstützen Guido Strack in seinem Kampf gegen die europäische 5-Prozent-Hürde.

Ansonsten freuen sie sich über 40 Jahre Datenschutz und trauern der Zeit hinterher, als Hessen dabei noch Vorreiter war.

Niedersachsen

Sorgenfalten bei den Piraten Niedersachsen. Versammlungs- und Pressefreiheit sind in Gefahr. Entsprechend sucht man Kontakt zum AK Vorrat und zu Pressevertretern. Solange es noch möglich ist …

Rheinland-Pfalz

Polizeigewalt in Deutschland wird unzureichend aufgeklärt. Die Piratenpartei Rheinland-Pfalz schreibt mit neuem Vorstand ein Wahlprogramm für die Landtagswahl 2011, und unterstützt darin schon einmal die Forderungen von Amnesty International.

Sachsen

Die Sachsen sind dran mit organisieren. Als Vorbereitung für den nächsten Bundesparteitag in Chemnitz gab es dort schon einmal ein Piraten-Kennenlern-Camp. Nach Schatzsuche, Jazz und Marshmallows wünscht sich nun wohl mancher, auch dabei gewesen zu sein.

Und nicht Google StreetView ist in Sachsen Ziel der Kritik, sondern die Doppelmoral mancher etablierter Politiker dabei.

Sachsen-Anhalt

Die Piraten Sachsen-Anhalt bereiten sich auf die Landtagswahl vor. 2011 will man dort die guten Ergebnisse der Bundestagswahl steigern. Links oder rechts? Auf beiden Seiten stehen die Piraten auf dem Wahlzettel!

Schleswig-Holstein

Ausgerechnet von der Küste kommt ein “Ninja” aufs Telefon. Das Piratenlogo erscheint, wenn man den Freeware-SIP-Client bei Global IP Telecommunications installiert. Schöne neue Technikwelt.

Thüringen

Das neue Schuljahr hat begonnen. Und auch in Thüringen ist PISA. Katastrophale Zustände bescheinigen die Piraten dem “Patienten Schule“. Thüringen drängt inzwischen zur Gebietsreform. Die Piraten im grünen Herzen Deutschlands befürchten nicht nur einen Verlust an Identität, sondern auch an direkter Mitbestimmung.

About Gefion Thürmer

Gefion Thuermer war von 2009-2014 Chefredakteurin der Flaschenpost. Sie hat die Piratenpartei, und mit ihr die Flaschenpost-Redaktion, 2014 verlassen.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • Feinstaubsensoren
  • SH-STOPPT-CETA