Kinderarmut

(Foto: Thomas Cloer / CC BY-NC-SA 2.0)

Kommentare

2 Kommentare zu Kinderarmut

  1. Rüdigeri schrieb am

    Das Aushängeschild der Piraten war bisher immer der Einsatz für das bedingungslose Grundeinkommen jetzt lese ich immer öfter vom Mindestlohn, schade eigentlich.- Wenn wir uns die derzeitigen Wirren allein in unserem Land mal ansehen, dann ist die Kinderarmut nur eines von vielen Themen wovon unser aller Glücklichsein abhängt. Die Basis für eine funktionierende Gesellschaft ist die Klassische Familie. Wenn man ihr nicht mehr vertrauen kann oder will, dann laufen auch viele andere Dinge gewaltig daneben. Es wird Zeit, dass wir uns wieder auf alte bewährte Lebenskonzepte (Familienkonzepte) besinnen und sie durch unsere heutigen Möglichkeiten sinnvoll ergänzen. Die Eltern sollten jedenfalls mehrere Optionen haben: Eine Variante ist jede Kleinigkeit beantragen zu können; Eine andere wäre, eine Punktekarte für alle Kinder damit wenigstens ein Mindeststandard gewährleistet ist. Oder eben die Geldvariante. Nicht nur die sogenannte Flüchtlingsfinanzierung lässt deutlich erkennen, dass es an Geld nicht mangelt, wenn etwas auch gegen den Willen der Mehrheit durchgesetzt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • RLP
  • Werde Demokrat
  • Programmpartei
  • Vogelfutter