Hier kommt die PPEU!

Logo der PPEU

Kommentare

4 Kommentare zu Hier kommt die PPEU!

  1. Pingback: Flaschenpost

  2. Pingback: Flaschenpost

  3. maurice dubois schrieb am

    es tut mir leid, ich kann da nichts finden als ein vages Gutmenschentum. Politik muss konkrete Wege für konkrete Fragen aufzeigen. Auch ist der pompöse worthülsige Text wohl kaum dazu geeignet , die Piraten über die 3% hürde zu hieven. Den höchsten demokratischen Standard gibt es schon heute: in der Schweiz. Warum sich nicht einfach an dieses glaubhafte und bewährte Modell anschliessen? Dann das Grundproblem: es wird behauptet wir seien alle “Minderheiten”. Genau das ist falsch, denn in den jetzt noch bestehenden Nationalstaaten gibt es nun mal national-definierte communities die eine klare Mehrheit darstellen. Redet mal mit einem Tschechen darüber. Oder gerade gibt es wieder Spannungen in den von Rumänien nach Trianon besetzten Gebieten Ungarns. Nach70 Jahren ist das Nationalitätenproblem nicht gelöst! Nur für die kleine Schicht international herumjettender Softwareentwickler gibt es kein Nationalitätengefühl. Ihre Identität als Lakaien der international operierenden und saugenden Grosskonzerne ist aber auch klar umgrenzt – so wie die des ungarischen Bauern in Nord-Ostrumänien. M.E. gibt es nur ein sehr langfristig angelegtes kulturelles Anpassen der Nationen mit fairem Interessensausgleich. Nicht die bürokratische Lösung der EU und nicht die technokratische Lösung dieser EUpa-Piraten

  4. kriegsta schrieb am

    Wer hat eigentlich dieses Delegiertensystem bei der PPEU beschlossen? Und wer die Delegierten gewählt? (Kann gut sein, dass ich nur unwissend bin.)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Archiv aller Artikel

  • RLP
  • Werde Demokrat
  • Programmpartei
  • Vogelfutter